Sie sind noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Uebersicht   Letzte Beiträge   Suche   Registrieren   Login   Kalender   Fotogalerie   FAQ
Willkommen
Bitte hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 5.378 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Projekte und Bibliotheken Sortierung : Alte Beiträge zuerst
«  ZURÜCK
Seiten : 1 | 2 | 3 | 4
Lutz


Beiträge: 40

15.06.2008 20:55

RE: Kosmische Prinzipien Zitat · antworten

Hallo an alle !

Wenn ich hier die Beiträge lese, finde ich allgemeine
Zustimmung zu den Gesetzmäßigkeiten.

Wenn diese so klar sind, ist Euch dann auch klar,
welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben ?

Ich habe da irgendwo auch eine erweiterte Aufstellung
von diesen kosmischen Gesetzen. Unter anderem ergibt
sich zwangsläufig aus den schon genannten Gesetzen,
eine Antwort auf die Frage der Schuld.

Sinngemäß : Nicht die anderen sind schuld, am
eigenen Erleben, sondern jeder für sich selber.

Das ist ein sehr unbequemes Gesetz, aber wenn Ursache
und Wirkung stimmt und wenn wie oben so unten und wie
unten so oben stimmt, dann muss es wohl so sein, mit der
Frage der Schuld.

Ich müsste mal diese Liste raussuchen, da gibt es noch weitere
sehr interessante Gedanken und Gesetzmäßigkeiten. Zum Beispiel
das Gesetz vom geben und nehmen.

Nur wenn jemand bereit ist zu nehmen, kann Ihm gegeben
werden und nur wenn irgend jemand bereit ist zu geben, kann
ein anderer nehmen und das im positiven, wie auch im negativen Sinn.

Schönen Sonntag noch, Gruß Lutz !


Astroharry


Beiträge: 119

16.06.2008 12:12

RE: Kosmische Prinzipien Zitat · antworten
Dieser Beitrag ist etwas aussagekräftiger.
http://www.ict.fraunhofer.de/DL/Mikrowel...ellen/index.jsp

Ohne ein Studium der mathematischen Voraussetzungen und einige Vorlesungen über Elektrodynamik hast Du keine Chance das zu verstehen.
Ich wies nur, dass der elektrisch und magnetische Feldvektor sich immerzu neu erzeugen, dass sie sich gegenseitig abwechseln. Ist der eine maximal, dann ist der Andere null und umgekehrt. Biede stehen immer senkrecht aufeinander. Sie bilden ein Kreuz, woimmer sie im Raum auftreten.
Magentismus und Elektrizität sind untrennbar miteinander verbunden. Es gab sie vom Anbeginn der Schöpfung, schon kurtz nach dem Urknall in den ersten Gaswolken aus Wasserstoff und Helium.

Außer der Materie existiert nur elektromagnetische Strahlung. Also die elektrischen und magnetischen Feldvektoren.
Angefangen von der langwelligen Radiostrahlung, die es auch in den Sternen gibt. Über die Wärmestrahlung, Licht, UV-, bis zur Röntgen- und Gammastrahlung, ist alles Elektromagnetische Strahlung. Also gelten hier die Maxwellschan Gleichungen.
In der gesammten Natur existiert nur elektromagnetismus. elektromagnetische Strahlung ist die einzige Strahlung die wir kennen.
Wärme und Licht sind elektromagnetische Strahlung (Siehe oben)

Grundsätzlich anders ist der Schall. Den gibt es nur in Gasen und festen Stoffen, während Elektromagnetismus auch das Vakuum durchdringt, kann das der Schall nicht.

Da freie Energie immer als Strahlung auftritt und Energie und Masse über die Beziehung E=m*c2 miteinander verknüpft sind, sieht man heute Masse gewissermaßen als statischen Elektromagnetismus oder gefrohrene Energie.

In den Schalen der Atome gelten auch die Gesetze der elektrischen und magnetischen Felder.
Nur in den Atomkernen wirken andere Kräfte.
Von den vier heute bekannten Grundkräften ist der Elektro-Magnetismus eine.
http://de.wikipedia.org/wiki/Grundkr%C3%A4fte_der_Physik

Gruß Harry
Astroharry


Beiträge: 119

16.06.2008 12:37

RE: Kosmische Prinzipien Zitat · antworten
Sorry, der obige Beitrag gehört eigentlich zu der Frage zu den Maxwellgleichungen.
Astroharry


Beiträge: 119

16.06.2008 12:49

RE: Kosmische Prinzipien Zitat · antworten
Zitat von Roksi
Bin jetzt doch noch auf die Suche nach Erklärung von Magnetismus gegangen. Und habe das hier gefunden.





Alles klar?

Bitte bis morgen auswendig lernen, ich mache dann zu diesem Aspekt einen neuen Thread auf und alle bitte schreiben fleißig 5 DINA4-Seiten zu den gegebenen Problematik.





Hi Roksy,

habe den Beitrag zu den Maxwellgleichungen beantwortet und leider nicht zitiert.
Den obigen Beitrag zuerst, dazu den folgenden Beitrag auch anhängen.
-------------------
Bietrag siehe oben
-------------------
Nur zwei der vier bekannten Grundkräfte haben eine Abstandswirkung von 1/r2
(Elektromagnetismus und Gravitation)
D.h. mit der Verdoppelung des Abstands verringert sich die Felddichte um das Vierfache.
Das kommt von der Vergrößerung der Kugelfläche mit anwachsendem Radius und ist eigentlich in der Geometrie des 3D Raums so festgelegt.

Die starke und schwache Wechselwirkung haben da andere Abstandswirkungen.
1/r7 und 1/r5 bis 1/r7
Siehe Tabelle dort:http://de.wikipedia.org/wiki/Grundkr%C3%A4fte_der_Physik
Wirken diese Kräfte im 4- und 5-dimmensionalen Raum?
Ist der Kosmos also in Wahrheit 4- und 6-Dimensional angelegt?

Gruß Harry
«  ZURÜCK
Seiten : 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor