Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 128 Antworten
und wurde 8.887 mal aufgerufen
 Wissen Intellekt Verstand
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Caya Offline




Beiträge: 277

20.01.2008 15:21
#46 RE: denken Zitat · antworten

Zitat von Roksenia
Caya, das ist faszinierend für mich zu erfahren, wie Du denkst. Wie ein anderer Mensch denkt. Deine Beschreibung ist für mich neu.

Also ich denke in Worten. Und das Witzige ist - zuerst dachte ich auf Russisch. Als ich nach Deutschland zog, dann hat es mich überrascht, dass ich irgendwann auf Deutsch dachte. Voll witzig - die Worte werden im Kopf bei mir tatsächlich in die Sprache versetzt, die mich umgibt.

Hm. In Bildern denken? Gerüchen? Das ist für mich zwar vorstellbar und möglich, aber eher nicht mein Charakteristikum. Natürlich denke ich auch oft in Bildern. Allerdings haben bei mir Worte mehr Bedeutung.

Wenn ich nicht verstanden werde, geht es mir sehr schlecht. Dann versuche ich als verzweifelter Mensch den Gedanken loszulassen, um mich so dem Zauber des Lebens direkt hinzustellen.


Ich denke in Worten und ganzen Satzblöcken, wenn ich grüble...d.h:

wenn ich streite und es mir nicht gut geht,

(kommt heute kaum noch vor, früher relativ oft)

Ich nenne das: Argumente wörtlich drehen....Kreisdenken...Depression

Jetzt wo ich dir antworte denke ich so halb in Worten
und halb in Bildern...(in einer ganzen Mischung aus Einflüssen)

Ich habe erst relativ spät herausgefunden, dass meine Denkweise stark kulturell konditioniert ist,
wie auch die übliche Denkweise hier.

Was Interessantes am Rande:
eines meiner Mädels dachte, als sie noch klein war,
sie wäre die Einzige, die dachte.
Sie fühlte sich wie ein Alien auf Erden.
Sie dachte, Denken sei etwas Besonderes und Merkwürdiges.
Etwas, was man vor den anderen geheim halten muss,
da sie es abartig finden.

Mir gings ähnlich in meiner Art zu denken...

Draufgekommen bin ich tatsächlich, als ich bewusst gesprungen bin
und die meisten nicht mitspringen konnten,
da sie nicht in Bildern dachten.

Wenn man in zB Bilder denkt,
dann springt man einfach mit.

interessant nicht?


Wenn ich eine andere Sprache spreche, dann denke/träume ich immer in dieser Sprache
in ganzen Sätzen...von daher kenne ich das auch.

(ist für mich eigenartig, da ist ich im Kopf das Sätze sagt... )

*knuddels*


Caya

Caya Offline




Beiträge: 277

20.01.2008 15:46
#47 RE: denken Zitat · antworten

Zitat von DieWölfin
Hey...
muß jetzt auch mal meinen Senf dazu geben...

Also ich verstehe sehr gut, was Caya beschreibt...
Bei mir ist es oft ähnlich...
Ich sehe meine Gedanken oft vor dem inneren Auge...
Wenn ich über etwas grüble, zum Beispiel...
Das ist wie Film gucken...
Ich bin dabei manchmal so versunken und "weg"
daß ich nichts mehr um mich herum wahrnehme
und völlig in meinem Film versunken bin...
Kennt das jemand?

Interessant fand ich, daß sie das als Ursache sieht
für Mißverständnisse...
Auf die Idee bin ich noch garnicht gekommen...

Ich denke aber auch oft in Worten...
Ich schreibe ja nicht umsonst oft Gedichte...
oder sage jemandem lieber etwas schriftlich statt mündlich...Hm...
Ehrlich gesagt, habe ich mir noch nie Gedanken gemacht
...ob ich in Bildern oder in Worten denke...
Ist das immer ein entweder - oder?
Ich würde nämlich behaupten, daß das bei mir mal so und mal so ist...

Das mit dem konfliktreichen Leben kann ich nur bestätigen
Bei mir ist das größte Problem beim Denken...
daß meine Gedanken gesteuert werden vom Gefühl und der Intuition...
Oft kann ich das garnicht ausbremsen...
Mein Verstand schaltet sich oft erst zu spät dazu...
Und verliert dann sehr häufig gegen meine übermächtigen Emotionen,
die alles plattwalzen...

Daran zu arbeiten, ist die letzten Jahre meine schwerste Hürde...*seufz*


Vielleicht ist es leichter zu verstehen, wenn ich sage,
dass für mich Gedanken und Gefühle das Gleiche sind.

(Es zu differenzieren ist wichtig um es zu verstehen, aber nicht um Gedanken zu denken)

Es ist eher, welche Gedanken/Gefühle man ausdrückt.
Wie konform man mit sich selber ist.

Denn der Konfikt ist ein innerer.

Gedanken sind Gefühle einer Art
und wenn es Diskrepanzen gibt
dann ist man wirr.

Emotio wird oft mit dem Kindlichen: Ich will das jetzt-Ego verwechselt
und das streitet sich mit der sogenannten Vernunft,
was durchaus dann auch egoistisch ist,
denn die Grundlage ist ja nicht die Vernunft,
sondern:
wie krieg ich das effektiver.

Ich persönlich lege sehr viel Wert auf Intuition und Ahnung,
denn ist man mal aus dem Zweifel rausgewachsen...sind es die Stimmen Gottes,
also pures Denken
ohne Ablenkung.

Die meisten Esos finden Denken schlecht.
Sie meinen allerdings Nach-Denken.

(so habs ich zumindest verstanden)

Ums einfacher zu machen:

Es gibt in uns einen Kommentator,
der vom Ego gefüttert wird
und einen göttlichen Beobachter,
der was er sieht nicht kommentiert (interpretiert).

Alle Emotionen sind Interpretationen von Wahrnehmung,
also auch das "normale"Denken...das der Materie dient: Nachdenken...
der Gedanke.

Der Gedanke, der vor der Erschaffung steht
ist kreativ...
also kein Nachdenken.

Allerdings ist das zeitlich nicht interpretativ zu denken
und deshalb so nicht zu lösen.

Da verlassen wir das lineare (zweckgebundene)Denken
und ab hier gehts mit "meiner" Denkweise weiter.

(und diese ist ziehmlich ver-rückt)

Sowohl als Auch-Logik...
(in jeder Meditationsform zu üben und zu lernen...praktisch, und für jeden zugänglich)


Liebe Grüsse


green ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 16:06
#48 RE: denken Zitat · antworten

Zitat von Caya
Sie meinen allerdings Nach-Denken.

...ist das das gleiche, was andere mit "innere Dialoge" bezeichnen?

Caya Offline




Beiträge: 277

20.01.2008 16:20
#49 RE: denken Zitat · antworten


Der innere Dialog ist der Fluss.

Die Quelle ist das, wo alles gedacht wird
der Fluss ist die Konzentration zum Inneren Dialog.

Du bist dabei der Lachs, der flussaufwärts schwimmt
dort denkt,
(Eier ablegt)

stirbt
und als junger Lachs den Gedanken flussabwärts
nach in sich selbst aussen stösst (sich vereinigt)
danach gehst du wieder flussaufwärts Richtung Quelle
um den nächsten Gedanken zu holen
und du stirbst und kehrst mit nem neuen Gedanken zurück
u.s.w...



green ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 16:27
#50 RE: denken Zitat · antworten

*bildlichräucherlachsbrötchendenk*

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.01.2008 18:07
#51 RE: denken Zitat · antworten
Zitat von green
*bildlichräucherlachsbrötchendenk*


Wenn ich hier etwas als Moderator einwerfen darf.

Dieser Satz im gegebenen Kontext speziell in diesem Thread kann sowohl als "witzig", als auch "zynisch" bewertet werden. Und dass die Menschen etwas als zynisch oder nicht zynisch auswerten, muss nicht gleich heißen, dass sie nur ihrer Konditionierung und somit eigener "Unterbewertung" folgen, indem sie die Worte bewußt/unbewußt darauf zunähen.



[modmodus-ende]



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati Offline




Beiträge: 881

20.01.2008 18:11
#52 RE: denken Zitat · antworten

*g* Bei der Lachsbrötchen-Nummer habe ich
weder zynisch noch witzig interpretiert,
sondern lediglich:

Green hat Appetit auf Lachsbrötchen
und es erscheint ihm vorm geistigen Auge...

Ist doch immer mal wieder interessant
Wahrnehmungen abzugleichen

Saraswati

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.01.2008 19:40
#53 RE: denken Zitat · antworten

Mir ist gerade Gedanke gekommen, dass die Qualitäten "Hellsehen" und "Hellwissen" damit zusammenhängen könnten, ob der Menschen lieber in Bildern oder lieber in Wörtern denkt.

Die individuelle Qualität bestimmt in diesem Fall die theoretisch vorhandene Begabung. (Solange man "Hellsehen" oder "Hellwissen" als Begabung interpretieren könnte).

Sollte sich ein Mensch über die bekannten Grenzen dieser Welt hinauslehnen, dann bekommt er vielleicht so eine "Hell---"-Begabung. Und seine individuelle menschliche Art bestimmt, wie sich diese Begabung aus-drücken wird.



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 20:07
#54 RE: denken Zitat · antworten

.. be a superhero ... (die meist verwendete Werbeformel auf Spiele-Coventions zur Zeit, hat mich schon etwas nachdenklich gemaacht)

Saraswati Offline




Beiträge: 881

20.01.2008 20:14
#55 RE: denken Zitat · antworten

Wie? Weswegen?

Saraswati

green ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 20:22
#56 RE: denken Zitat · antworten

...mit dieser Sehnsucht nach besonderen Fähigkeiten tragen sich ganz offensichtlich marktfähig viele Menschen herum, Spiele Converntions haben als Zielgruppe etwa 13-25 jährige.
Es ist mir einfach ins Auge gestochen, und es ging mir damit nicht gut, weil ich nicht den Eindruck habe, dass die dort geweckten Erwartungen sich auf diese Weise erfüllen werden, sie scheinen aber vorhanden zu sein und werden ausgebeutet. Das wirkte wahrscheinlich auch in Kombi mit eher nicht so beglückt aussehenden Besuchermassen so auf mich. Jetzt bin ich da nur durch Roksies letzten Satz drauf gekommen.

sat naam ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 20:57
#57 RE: denken Zitat · antworten

Zitat von Roksenia
Mir ist gerade Gedanke gekommen, dass die Qualitäten "Hellsehen" und "Hellwissen" damit zusammenhängen könnten, ob der Menschen lieber in Bildern oder lieber in Wörtern denkt.

Die individuelle Qualität bestimmt in diesem Fall die theoretisch vorhandene Begabung. (Solange man "Hellsehen" oder "Hellwissen" als Begabung interpretieren könnte).

Sollte sich ein Mensch über die bekannten Grenzen dieser Welt hinauslehnen, dann bekommt er vielleicht so eine "Hell---"-Begabung. Und seine individuelle menschliche Art bestimmt, wie sich diese Begabung aus-drücken wird.

Ich hatte ja hier schon mal was angedeutet, was das betrifft:
Zitat von sat naam
Reflektion ist nur das Spiegelbild, aber eben nicht du selbst. Der Schatten sozusagen. Da gibt es doch dieses Höhlengleichniss.
Ich hatte da schonmal im ET etwas veröffentlicht, was der Lama Govinda darüber geschrieben hatte. Eine bessere und prägnantere erklärung hab ich bisher nicht gefunden um etwas schriftlich zu fixieren, was sich eben in der Bewegung nicht festhalten läßt.
Ich kann es ja mal raussuchen - falls es dich interessiert.

Aber da unser bebrillter *Rationalist* (anderen aber eine rosa Brille andichten) sich ja nur emotional auf das unwesentliche konzentriert (das ist wohl für ihn das wichtigste) wurde darauf ja nicht eingegangen.
Von daher....
....laß erstmal weiter wirken, auch wenn es sich nicht eindrückt.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.01.2008 21:24
#58 RE: denken Zitat · antworten
Eigentlich sollten die Fähigkeiten des Menschen nie auf Bezug "Superhero" betrachtet werden. Wozu? Soweit ich weiss, gehen die Helden dieser Art nur zu gerne über die Leichen - zumindest wie die Hollywood-Industrie das uns vormacht.

Ich als Mensch will wissen, was hinter jeglicher "Abweichung von der Normalität" dieser Welt steckt. Daher ist die Beschäftigung mit der Idee von "Hell---" eher ein logischer Schluss. Wenn der Mensch jegliche "abnormale Aktivität" in die Bedeutung "Fehler des Gegenübers" steckt, dann lehnt er von Anfang an jegliche Möglichkeit der Begegnung mit etwas ab, was sein Vorstellungsvermögen theoretisch übersteigen könnte.



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 23:05
#59 RE: denken Zitat · antworten
...es war nicht meine persönliche Aufassung zu dieser Thematik, nur eine kleine Ergänzung aus der RL mit den dort massiv vorhandenen Tendenzen.

Die von dir angedeutete Idee zur "Abnormität" ist naheliegend, gerade in einer Gesellschaft mit derart krankmachenden Normen.
Wyrm Offline




Beiträge: 117

20.01.2008 23:30
#60 RE: denken Zitat · antworten
Die Frage ist, was uns verbindet...

und jene Menschen miteinander.

Denn, sie bilden eine Gemeinschaft;
oder eine Selbsthilfegruppe?

Oder ist dem nicht so und sie sind alle für sich an einem Ort;
oder erscheint es wiederum anderen so, die in ihnen ihre Eigene Selbstentfremdung sehen?


Und wozu springen wir mit unseren Nicks in GrenzenWissenschaften im Topic "denken" auf den Faden an?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« Demenz
"Wissen" »»
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor