Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.664 mal aufgerufen
 Sprache
Seiten 1 | 2 | 3
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 12:15
#31 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Zitat von Astroharry
In der Neigung zu Extremen sind sich Russen und Deutsche sehr ähnlich.
Ich vermute, der Ausdruck dieser "Extremen" äußert sich darin, dass die Vertreter dieser Völker etwas bestimmtes tun: sie er-finden etwas.

Die Extremität beinhaltet - an die Grenzen zu kommen. Wenn man an die Grenzen des Bekannten kommt, dann findet man etwas. Daher - Er-Findungen. Denn hinter der Grenzen befindet sich etwas Neues.

Die Deutschen sind von der Genauigkeit geprägt - sie erfinden etwas und nutzen dafür ihr geistiges Now-How. (Philosophie, Dichtertum liegt mEn unmerkbar direkt am technisch/meschanisch/elelktronischen Verständnis.)

Die Russen sind durch das Rangehen an die eigene Seele geprägt - dies äußert sich in Revolutionen, welche neue Ideologien mit sich bringen können oder (wie ich denke im optimalen Fall) jegliche Ideologie verschwinden lassen könnten.

Beide gehen über die Grenzen, indem sie etwas "Neues" machen.



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 12:20
#32 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Das tun die aber heute auch noch - Mehr denn je.

Erst schießen dann fragen (oder nachsehen) - ist heute immer noch die Devise.

Du meinst die Amerikaner? Jou, da ist doch gerade vor einigen Monaten/Jahr? das Gesetz verabschiedet worden, dass man jeden Bürger unter Verdacht des Terrorismus verhaften kann und er hat dabei kein Recht auf Anwalt.

Im Klartext: sollte ein unschuldiger Bürger Pech haben und unter Verdacht stehen, er sei ein Terrorist, ist für den Armen Feierabend.



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 12:34
#33 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Zitat von Astroharry
Ich habe mir sagen lassen, dass die Lebenshaltungskosten in Moskau derart angestiegen sind, dass sich ein durchschnittlicher Deutscher dort nicht mehr aufhalten könnte. Das erinnert an New York. Moskau wird ein Wirtschafsmotor werden und der Wohlstand der Mafiabosse fließt jetzt wohl doch an die Kaufleute ab und fördert einen Mittelstand, der jetzt zu Geld kommt.
Diese kurze wirtschaftliche Analyse ist korrekt.

In Antwort auf:
]Auch Amerika wurde so geboren
Doch die Amis zeichnen sich vorallem durch eines aus. Sie wollen ALLE nur reich werden. Das war zur Goldgräberzeit schon so und es ist auch heute noch so.
Ja, da haben wir einen gravierenden Unterschied zum Russen. Bitte nicht vergessen, dass es paradoxal sehr wenige russische Mafia-Bosse gibt. Ich meine "echte" Russen. Die meisten gehören zu den südlichen und/oder asiatischen Völkern der emaligen Sowjetunion und auch in den letzten Jahren kommen vermehrt die chinesischen kriminellen Strukturen und die "Nomadenvölker" wie Tataromongolen (die hatten wir auch schon Mal vor 500 Jahren) zum Kuchen-Teilen.

Zum "typisch-russisch". Ein "typischer Russe" ist heute nicht unbedingt an der Macht. Ausnahme - FSB oder ehem. KGB. Diese Macht- und Gewalt-Struktur hat noch am meisten erstaunlicher Weise die "russischen" Wurzeln aufbewahrt indem dort doch ziemlich viele Russen arbeiten. Ich vermute - es hat sich automatisches Gegengewicht zur Gewalt der Asiaten gebildet.

Ein "typischer Russe" schlägt sich heute durch indem er in der vorhandenen kriminalistischen Struktur arbeitet (dient praktisch). Die meisten haben Alk-Problem. Daher ist der Träger der russischen "Wiedergeburt" klar definiert - das sind die Frauen. Wenn auch die Frauen "Schwäche" zeigen können, indem sie verschiedenen Ideologien und Suchtmittel verfallen, ist die Tendenz gravierend gering. Die "Hoffnung" besteht für Rußland eben in der Frau. Warum auch immer - ihre Genetik ist offensichtlich stärker.

Ich habe allerdings wiederum meine eigene Theorie darüber. (Habe schon Mal irgendwo - war es in EF?) geschrieben. Wir kannten keine Hexen-Verfolgung. Aber - wir kannten viele Kriege, wohin die Männer geschickt wurden. Ein Krieger ist der spirituellste Mann im Stamm - und diese wurden in den vielen Schlachten ausgerottet. Daher vermute ich, dass gerade die Frauen in Rußland eben die Träger der spirituellen Entwicklung sind.



Roksi ..........................................................TM 003

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor