Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.664 mal aufgerufen
 Sprache
Seiten 1 | 2 | 3
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

13.01.2008 11:33
#16 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Hervorragende Wahl, Danke Saraswati, ich bin noch nicht auf die Idee gekommen, die klassischen Musikstücke von verschiedenen Völkern nebeneinander zu ordnen und anzuhören.

Beim deutschen Stück fällt mir eine viel größere Klarheit und philosophische Ruhe.
Beim Französischen - Leichtigkeit
Beim Englischen - ja, auch Lyrik
Beim Russischen - Leidenschaft (im Leiden sind wir Meister . Die Liebesgeschichten aus russischen Stücken sind sehr oft mit tiefsinniger Dramatik durchflutet)

Wenn ich auf russisch singe, dann entsteht bei mir automatisch im Kopf die Verbindung in Bildern zu betreffenden Inhalten der Songs. Insbesondere Landschaft. Oder wenn ein Lied zu einem Theaterstück gehört, dann zum Theaterstück oder eben die Phantasie spielt die Bilder zum Sinn des Liedes. Das häufige Problem beim Singen ist, dass der Text dem ausländischen Zuhörer unbekannt ist - daher kommt er nur schwer an die Bilder, die mit dem Sänger verbunden sind, ran. In diesem Fall muss sowohl der Zuhörer als auch der Sänger wohl eine gemeinsame Wellenlänge haben - dann bekommt der Zuhörer auch die Bilder. Bei Dir, Sat, hat es einmal geklappt. - da war ich überrascht. Das hat mir noch niemand berichtet. Denn normalerweise sehe ich bestimmte Sachen und der Song, den ich damals gesungen habe, war eher ukrainisch - über die Kosaken, so dass ich immer beim Singen in der Landschaft bildlich versunken bin. Da war ich schon baff, als Du gesagt hast, dass Du auch Landschaft gesehen hast.



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

13.01.2008 13:02
#17 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Wenn wir schon dabei sind...

Aus welchem Land kommt der Komponist dieses Werkes?

http://www.youtube.com/watch?v=FIg_So1J8uI



Würde mich jetzt interessieren, welche Assoziationen im Gehirn entstehen, wenn ich die Herkunft des Komponisten kenne.



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati Offline




Beiträge: 881

13.01.2008 13:09
#18 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Italien :-)

Hatte eben auch die Idee,
den internationalen Vergleich
nochmal mit der Epoche des Barock
in Beispielen aufzuzeigen.

Vivaldi hätte ich da mit reingenommen...

Saraswati

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

13.01.2008 13:18
#19 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
Italien :-)
Ah!

Also ungezügelte Lebensfreude und Unbeschwerlichkeit (gibt es so ein Wort?)



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati Offline




Beiträge: 881

13.01.2008 13:21
#20 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Unbeschwertheit ist das Wort, welches du meintest.
Ja, und Feuer...

Saraswati

Astroharry Offline



Beiträge: 119

18.02.2008 11:03
#21 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Im globalen Überblick ist der ganze asiatische Raum von der Fische-Energie geprägt.
Das dominierende Element ist immer noch die Religion, wie bei uns im Mittelalter und Rennaissance.
Die Asiaten essen mit Stäbchen und sitzen auf dem Boden. Das sind alles Merkmale der Fischebetonung.
Der Höhepunkt des asiatischen Raums sind die Japaner. Ein Skorpionvolk (Harakiri, Kamikaze, Zen) Das gibt es nur in Japan. Die radikale Schlichtheit und die sanfte Gewalt, welche die Japaner der Natur antun (Bonsai, Ikebana) ist einmalig in der Welt.

Der afrikanische Kontinent ist von einer tiefen Erdhaftigkeit geprägt.

Die Amerikaner sind ein Zwillingsvolk. Immer auf Achse, frech, neugierig und respektlos und etwas kindlich naiv (Sorry)

Im Europa spielen viele Einflüsse ein Rolle. Russland ist ein Wassermannvolk mit starker Saturnbetonung. Immer wieder Revolutionen und das Aufbegehren des geknechteten Volkes gegen die Herrscherpotenzen (Löwe-Wassermann Gegensatz)
Auch Frankreich ist stark Wassermann betont, jedoch mit mehr luftigem Einschlag.

Die Italiener ein Venusbetontes Volk, während der Rennaissance hatten sie eine führende Rolle in der Kunst. Sie haben aber nach dem Krieg keine sabile Regierung mehr hinbekommen und werden von Krisen geschüttelt. Dennoch speilen sie in der Mode und im Design wieder eine dominante Rolle. Tragbare Mode kommt meist aus Italien.

Die Deutschen sind die Widder-betonten Raudis, doch ebenso sind sie oft führend, wenn es um Neuerungen geht, das ist Widder. Er ist innovativ im sinne einer Pionierarbeit und des Durchbruchs auch in geistiger Hinsicht. Daher kommen viele neue Bewegungen und Erfindungen aus Deutschland, werden aber nicht weiter verfolgt und breiten sich dann oft in anderen Ländern erst aus. Das ist der Mangel an Ausdauer, was man dem Widder zurechnet. Wenn er was erobert hat, dann wendet er sich schon wieder Anderm zu. In der Nachkriegszeit auch stark Waagebetont.

Die Österreicher sind ein Waagevolk, sie beherrschten das letzte Dekanat des Fischezeitalters. In dieser Zeit beherrschten sie die damalige Welt über 700 Jahre mit der Habsburger Dynastie. Daher auch die Koalition mit Spanien, ein Skorpionvolk, das Stiere tötet(Gegensatz Stier-Skorpion). Das letzte Drittel des Fischezeitalters (ca. 1300-2000) wurde durch den Untereinfluss des Skorpion beherrscht (Glaubenskriege, Geheimgesellschaften, Hexenverfolgung).

Die zeitlichen Auslösungen bringen jeweils eine andere Nation zur Weltherrschaft. Derzeit sind das die Amerikaner im ersten Dekanat des Wassermannzeitalters in dem wir jetzt leben, bestimmen sie die Leitideen der Welt.
Ich vermute, dass sich Russland in diesem Zeitalter noch zu einer Kulturblüte entwickeln wird. Wir sprechen aber hier über Zeiträume von je ca.700 Jahren.

Saraswati Offline




Beiträge: 881

18.02.2008 11:21
#22 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Laut dem Seher Rudolph Steiner
(so ließ ich mir sagen)
ist erst Amerika dran (zur Zeit)
und es steht in Aussicht
dass Russland danach zur Hochblüte kommt
und die Maßstäbe setzt...

beim Googeln zum Thema dazu gefunden:
http://www.waldorfschule-hagen.de/info/russisch.htm

Saraswati

Philippe Offline




Beiträge: 127

18.02.2008 11:29
#23 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
Laut dem Seher Rudolph Steiner
(so ließ ich mir sagen)
ist erst Amerika dran (zur Zeit)
und es steht in Aussicht
dass Russland danach zur Hochblüte kommt
und die Maßstäbe setzt...

beim Googeln zum Thema dazu gefunden:
http://www.waldorfschule-hagen.de/info/russisch.htm





freunde von mir die oft hier vorbeikommen, waldorfschullehrer, sind dessen voll überzeugt, natürlich. die walddorfschulen unterrichten unterdessen russisch als nebensprache. so gehört letztes jahr. russland wird zu einer hochblühte kommen und europa dominieren, alleine aus dem grunde, dass sie die meisten rohstoffe besitzen die wir unbedingt benötigen.
laut steiner wird sich in russland vieles zu positiven tranformieren, in nächster zeit. im schristlichen sinne.

philippe


Der Microkredit
der grosses bewirkt
http://www.kiva.org

Astroharry Offline



Beiträge: 119

18.02.2008 11:30
#24 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Bei Elgar höre ich einen spätromantischen Einfluss heraus.
Auch in der Romantik war Deutschland wieder Dominant. Die Ideen der Romantik sind auch Widder-Einfluss gemischt mit dem Übergang und der musikalischen Blüte, die uns die letzten Tage des Fischezeitalters brachten. Die Ideen der Romantik sind vorallem in Deutschland beheimatet.

Im Zeichen Fische herrscht der Planet Neptun und dieser ist DER Musikplanet schlechthin.

Das letzte Dekanat des Fischezeitalters hat eine Blüte der musikalischen Entwicklung hervorgebracht (ca. 700 Jahre), die wir in 25000 Jahren nie wieder haben werden.

Aktuell sind wir wieder auf dem musikalischen Stand des frühen Mittelalters angelangt. Die Moderne hat vorallem ein aufkommendes Zeitalter der Wissenschaft angekündigt. Musik und Kunst spielen keine wesentliche Rolle mehr, außer bei pubertierenden Jugendlichen. Die Musik heute bewegt sich auf ihrem Niveau. Die moderne Kunst hat sich zu einem Spektakel entwickelt, das wir im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern nachlesen können. Es geht vorallem darum aus der Kunst Gewinn zu schlagen und Preise hoch zu treiben. Die Kunst ist zu einem Handelsartikel verkommen.
Ein amerikanischer Pianist hat das so formuliert: "In der Musik fangen wir heute wieder von vorne an"

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 11:37
#25 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Zitat von Saraswati
Laut dem Seher Rudolph Steiner
(so ließ ich mir sagen)
ist erst Amerika dran (zur Zeit)
und es steht in Aussicht
dass Russland danach zur Hochblüte kommt
und die Maßstäbe setzt...

beim Googeln zum Thema dazu gefunden:
http://www.waldorfschule-hagen.de/info/russisch.htm



Interessante Entwicklung.

Allerdings hat Rußland momentan kulturellen Schock zu verarbeiten. Genauer gesagt in Moskau. Dort findet momentan die stärkste Einwanderungsquelle der Völker statt, die nichts gemeinsames (oder nur wenig) mit den russischen Wurzeln haben. Die Migrationsquoten sind reiner Horror. Bei uns (in der Stadt) leben neben Russen schon lägst viel mehr asiatische Völker, als es zu Zeiten des 300-jährigen tataro-mongolischen Jochs im ca. XIII der Fall war. Diese Emigranten kommen aus ärmeren Regionen in die Hauptstadt, um dort Profit zu machen.

Mich überrascht die Parallele, dass z. B. nach Deutschland die letzten Jahre so viele Russland-Deutsche gekommen waren, die allerdings nicht selten zu den Krmininalstrukturen gehören. Das gleiche passiert jetzt mit Rußland, bzw. genauer gesagt mit der Hauptstadt. Die kriminellen Strukturen überfluten regelrecht die nach dem Sowjetunionbruch "durchgeschüttelte" Stadt. Der Baumarkt etc. boomt - weil alle Wohnungen brauchen. Die Wirtschaft insgesamt explodiert. Es ähnelt im Moment dem blitzschnell wachsenden Babylon. Die Krankheiten, die mit den Emmigranten kommen, sind ein großes Problem. Der kulturelle Umgang damit ist in vielen Völkern offensichtlich anders. Die Menschen reisen krank ein und stecken damit die Moskauer an. Dyphterie ist ein Beispiel aus vielen.

Die Stadt ist attraktiv geworden. In Moskau ist 80% des gesamten Fuhrparks Rußlands konzentriert. Man kann Geld mit allem machen. Die Skrupellosigkeit der "Geschäftsleute" killt jeglichen Respekt. Die altrussischen Handelstraditionen sind längst untergegangen. Es herrscht "Nehmen-Kultur".

Wenn in Deutschland man sich über die mangelnde Integration der eingewanderten Türken, Russen etc. sich beschwert, dann haben es die Russen nicht leichter. Nur dort beschwert man sich schon längst nicht mehr, sondern versucht, entweder Ruder in die eigene Hand zu reißen oder eben durchzukommen wie es überhaupt nur möglich ist.



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 11:46
#26 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Zitat von Astroharry
Bei Elgar höre ich einen spätromantischen Einfluss heraus.
Auch in der Romantik war Deutschland wieder Dominant. Die Ideen der Romantik sind auch Widder-Einfluss gemischt mit dem Übergang und der musikalischen Blüte, die uns die letzten Tage des Fischezeitalters brachten. Die Ideen der Romantik sind vorallem in Deutschland beheimatet.

Im Zeichen Fische herrscht der Planet Neptun und dieser ist DER Musikplanet schlechthin.

Das letzte Dekanat des Fischezeitalters hat eine Blüte der musikalischen Entwicklung hervorgebracht (ca. 700 Jahre), die wir in 25000 Jahren nie wieder haben werden.

Aktuell sind wir wieder auf dem musikalischen Stand des frühen Mittelalters angelangt. Die Moderne hat vorallem ein aufkommendes Zeitalter der Wissenschaft angekündigt. Musik und Kunst spielen keine wesentliche Rolle mehr, außer bei pubertierenden Jugendlichen. Die Musik heute bewegt sich auf ihrem Niveau. Die moderne Kunst hat sich zu einem Spektakel entwickelt, das wir im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern nachlesen können. Es geht vorallem darum aus der Kunst Gewinn zu schlagen und Preise hoch zu treiben. Die Kunst ist zu einem Handelsartikel verkommen.
Ein amerikanischer Pianist hat das so formuliert: "In der Musik fangen wir heute wieder von vorne an"


Kann ich zustimmen.

Mich hat folgender Fakt überrascht: In Deutschland ist die Beschäftigung mit der Musik eine sehr "ernste" Angelegenheit. So ist es in Rußland nicht. Bei uns ist der Umgang viel ungezwungener. Jeder (aber fast jeder *g*) lernt z. B. bei den Freunden (auf der Straße) Gitarre spielen und jeder kann irgendwas singen/vorführen - das ist eher normal. Hier hat man sogar dafür eine Art "Respekt". Bei uns geht man an Musik vom Aspekt der Musik ran - Hauptsache, es klingt. Noten und "theoretischer Quatsch" ist auf der Straße nur unwichtig. Die Accorden werden gelernt und basta. Im Endeffekt hat man in einem russischen Haushalt immer jemanden, der irgendwas spielen kann. Gitarre oder Klavier (auch total populär, wird aber häufig wegen zu viel "Dressur" abgebrochen). Aber Fakt bleibt - die Russen haben einen "lockeren" Bezug zur Musik.



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry Offline



Beiträge: 119

18.02.2008 11:48
#27 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Russland befindet sich meiner Einschätzung nach auf dem Stand auf dem die USA im Wilden Westen waren. Krimminelle Energien dominieren. Es müssen sich jetzt langsam Werte entwickeln, die das Land vor einem neuerlichen Zusammenbruch und aus der Anarchie führen. Die mafiösen Kräfte haben das Land völlig unter Kontrolle. Putin mußte einige Mafiabosse enteignen, um regieren zu können. Ich vermute, dass das Land ohne diese Enteignungen verkauft worden wäre und dass Putin noch das kleinere Übel ist. Es wäre zu wünschen, wenn sich Russland endlich von Feudalismus abkehren würde und die breiten Bevölkerungsschichten zu Wohlstand kämen. Aber das war wohl noch zu keiner Zeit in Russland so.
Inzwischen hat sich durch die mafiösen Aktivitäten derartig viel Geld angehäuft, dass sie sogar den Amerikanern wieder die Stirn bieten können. Ich kann nur hoffen, dass sich Russland als Gegenkraft erweisen wird, und das solange bis sich Amerika wieder regeneriert hat. Von USA geht derzeit kein positiver Einfluss mehr aus. Die amerikanische Lebensweise, auf Punp(Kredit) zu leben rüttelt an den Festen der Weltwirtschaft. Die aufgeblähte Geldpolitik der Amerikander bricht jetzt zusammen. Die Seifenblase des amerikanischen Traums ist am platzen. Bei uns sagt man, wer hoch steigt, fällt tief.
Welche Rolle China spielen wird, das muss sich noch zeigen. 40% der Waren, die Walmart in den USA vertreibt kommt aus China. D.h. die Waren werden nicht mehr im Land erzeugt, d.h. es gibt Arbeitslosigkeit, Geldmangel. Wer nix arbeitet kann nix kaufen, wer nix kauft, kann nix arbeiten. Das Geld zirkuliert nicht, es fließt ins Ausland.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

18.02.2008 11:57
#28 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
Zitat von Astroharry
Russland befindet sich meiner Einschätzung nach auf dem Stand auf dem die USA im Wilden Westen waren. Krimminelle Energien dominieren. Es müssen sich jetzt langsam Werte entwickeln, die das Land vor einem neuerlichen Zusammenbrucht und aus der Anarchie führen. Die mafiösen Kräfte haben das Land völlig unter Kontrolle. Putin mußte einige Mafiabosse enteignen, um regieren zu können. Ich vermute, dass das Land ohne diese Enteignungen verkauft worden wäre und dass Putin noch das kleinere Übel ist. Es wäre zu wünschen, wenn sich Russland endlich von Feudalismus abkehren würde und die breiten Bevölkerungsschichten zu Wohlstand kämen. Aber das war wohl noch zu keiner Zeit in Russland so.
Inzwischen hat sich durch die mafiösen Aktivitäten derartig viel Geld angehäuft, dass sie sogar den Amerikanern wieder die Stirn bieten können. Ich kann nur hoffen, dass sich Russland als Gegenkraft erweisen wird, und das solange bis sich Amerika wieder regeneriert hat. Von USA geht derzeit kein positiver Einfluss mehr aus.


Wilder Westen? Hervorragender Vergleich, ja, so kann man das bezeichnen.

Der Chaos herrscht nicht zuletzt deswegen, weil die Russen sich noch vom ideologischen Schock erholen müssen. Der Russe hält so ziemlich alles aus (nicht zuletzt dank seiner "Spiritualität", die ihm angeboren zu sein scheint). Aber eins hält er nicht aus: Wegnehmen der Ideologie. Wenn diese nicht ersetzt wird, dann hat er massive Problemchen, sich an die herrschende Struktur anzupassen.

Die Frage ist natürlich: wozu muss es überhaupt denn ersetzt werden? Muss nicht. Umgekehrt - sollte nicht. Aber dann ist es ein Land, wo nur freie Menschen leben müssten. Die Russen hatten schon immer Hang zu "heidnischen" Glaubensstrukturen gehabt. Die Mehr-Göttlichkeit war normal und die durch die riesigen Oberflächen verstreuten Völker glaubten jeder an etwas und mischten sich nicht in die Angelegenheiten der anderen ein.

Bis die Zivilisation kam, Christentum mitbrachte und mit Gewalt reinpflanzen ließ. Diese Ideologie des Christentums beherrscht seitdem russisches Denken und wurde wiederum mit Gewalt nach 1917 durch seelenlose Ideologie des Sozialismus ersetzt. Nach 1991 wurde auch diese Ideologie ("fast" mit Gewalt) weggenommen.

Das "Problem" ist, dass man diese Ideologie durch Kapitalismus zu ersetzen versucht hat. Nur hat der Russe gar keinen seelischen Anknüpfungspunkt daran. Ist er aber wirtschaftlich gezwungen, dies mitzumachen, dann mutiert er sofort zum seelenlosen Tier, denn er kann einfach nicht anders. Entweder kippt er auf die eine Seite, oder auf die andere Seite um.

Diese "Schwäche" wird von der Kriminalität mit Vergnügen ausgenutzt. Es herrscht Prinzip "Rette Dich, wer kann".



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry Offline



Beiträge: 119

18.02.2008 12:05
#29 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten
In der Neigung zu Extremen sind sich Russen und Deutsche sehr ähnlich.

Ich habe mir sagen lassen, dass die Lebenshaltungskosten in Moskau derart angestiegen sind, dass sich ein durchschnittlicher Deutscher dort nicht mehr aufhalten könnte. Das erinnert an New York. Moskau wird ein Wirtschafsmotor werden und der Wohlstand der Mafiabosse fließt jetzt wohl doch an die Kaufleute ab und fördert einen Mittelstand, der jetzt zu Geld kommt. Auch Amerika wurde so geboren
Doch die Amis zeichnen sich vorallem durch eines aus. Sie wollen ALLE nur reich werden. Das war zur Goldgräberzeit schon so und es ist auch heute noch so.

sat naam ( Gast )
Beiträge:

18.02.2008 12:10
#30 RE: Sprache als Ausdruck von Volksseele Zitat · antworten

Zitat von Astroharry
Russland befindet sich meiner Einschätzung nach auf dem Stand auf dem die USA im Wilden Westen waren. Krimminelle Energien dominieren.

Das tun die aber heute auch noch - Mehr denn je.

Erst schießen dann fragen (oder nachsehen) - ist heute immer noch die Devise.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor