Sie sind noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Uebersicht   Letzte Beiträge   Suche   Registrieren   Login   Kalender   Fotogalerie   FAQ
Willkommen
Bitte hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 296 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Energie Sortierung : Alte Beiträge zuerst
«  ZURÜCK
Seiten : 1 | 2
Astroharry


Beiträge: 119

22.01.2008 09:14

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten
Was ich sagen wollte ist:

Wenn die Relativitätstheorie richtig ist, dann müssen wir eine neue Vorstellung von Licht entwickeln, die der Relativitätstheorie entspricht. Das heißt, dass wir rein physikalisch über die Natur des Lichts keine Aussagen machen können. Licht entzieht sich unserer physikalischen Definition. Denn nach der Relativitätstheorie hätte eine Masse, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt folgende Eigenschaften.
1. Es hat unendliche Masse, kann also von keiner Masse mehr per Impuls(Stoss) bewegt werden und befindet sich damit außerhalb der physikalischen Kausalkette.
2. Die Zeit steht still, das heißt, es ist außerhalb der Zeit
3. Es hat keine Ausdehnung und somit außerhalb des Raumes
(Bitte mit den oben angegebenen Konsequenzen der Relativitätstheorie vergleichen.)

Licht ist also etwas, das physikalisch nicht definierbar ist und philosophisch der Transzendenz zugehörig ist. Es ist per Definition außerhalb von Raum, Zeit und Kausalität(Ursächlichkeit)

Nun ist Licht(Elektromagnetische Strahlung) aber ein entscheidendes Wirkmedium in der Entwicklung des Kosmos. Licht steht also sowohl außerhalb, als auch innerhalb des Kosmos. Es strukturiert und wirkt im Kosmos und ist gleichzeitig auch transzendent.

Das erinnert mich nun tatsächlich an die Aussage Christi, der sagt: Ich bin das Licht der Welt.
Und dies dürfen wir, bis die Physik eine Lösung des Problems gefunden hat auch wörtlich nehmen.

Diese Definition sagt auch, dass Gott nicht getrennt und außerhalb dieses Universums ist, sondern er bildet und wirkt gleichzeitig die Struktur des Kosmos, und bleibt gleichzeitig ewig außerhalb dessen in der Transzendenz.

Nun ist Licht mit Leben verbunden und zwar über die ebenfalls nachgewiesene Bioluminiszenz. Das heißt, man hat entdeckt, dass lebende Zellen eine winzige Menge Licht aussenden. Man kann vermittels Bioluminiszenz heute messen ob ein Saatgut z.B. noch gut ist, also lebt, in dem man die Bioluminiszenz misst.

Leben erzeugt also Licht und es ist jetzt nicht mehr schwer zu erraten worauf ich hinaus möchte. Christus sagt auch: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das LEBEN.

Gruß Willibald

Astroharry


Beiträge: 119

22.01.2008 09:27

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten
http://www.wege-zur-erleuchtung.de/erleuchtung_1.htm


--------------------------------------------------------------------------------
Wer sich vom höchstmöglichen individuellen Verlangen abwenden kann, gelangt in den Strom eines Bewusstseins ganz und gar jenseits der Aktion oder Initiative von Verlangen. Der menschliche Wortschatz hat keinen Ausdruck zur Verfügung um zu beschreiben, was zur Transformation führt oder lenkt. Aber jenseits des großen Verzichts gibt es eine Kompensation, die den Menschen dorthin stellt, wo Er Gott ist, sogar über das erste Nirvana. Es stellt ihn auf eine Ebene, die genauso jenseits von Ruhe ist wie auch von Aktion; jenseits von Formlosigkeit und auch Form; und diese ist die Hohe Gleichrangigkeit.

Wer auf der Ebene der Hohen Gleichrangigkeit verweilt, mag sich nach seinem Willen für Handeln oder Nichthandeln entscheiden aber er bleibt wesentlich über beidem, da beide dieser Ebene ihre Möglichkeit verdanken. Es ist eine Ganzheit über der der Befriedigung, von der aus Befriedigung als Instrument gebraucht werden kann und nicht nur letztes Ziel ist. So kann Nichthandeln mit Handeln verschmelzen und das Gleichgewicht unverändert bleiben. Aber die Hohe Gleichrangigkeit vereinigt viel mehr, denn darin verschmelzen sofort alle Qualitäten, alle Dualitäten. Es ist das Ende und der Anfang und alles dazwischen. Es ist körperlich wie auch jenseits des Körperlichen; Es ist Form genauso wie Formlosigkeit; Es überzieht und durchzieht alles, auch Zeit und Raum.

Es ist das Verlangen und das erfüllte Verlangen, in diesem Moment und für alle Ewigkeit. Es transzendiert jeden Verzicht sogar den höchsten. So ist die ausgleichende Kompensation vollbracht. Hier sind Wissen und Sein sofort das gleiche. Hier ist buchstäblich äußerste Fülle jenseits jeder Vorstellungskraft.
Franklin Merrell-Wolff (1) S. 115 ff



Was Franklin Merrell-Wolff hier beschreibt ist nichts weiter, als:

Die Natur des Lichts

Manche erwecken diese Natur in ihrem Körper und erleben dann einen Lichtschauer ->http://www.ecomall.com/gopikrishna/
Ich darf hinzufügen:und ... es ist Licht
Man kann es auch nachlesen, hier
http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_b?__mk_...ishna+kundalini

Andere treten nur mit ihrem Bewußtsein ein, wie Merrell-Wolff.
http://www.wege-zur-erleuchtung.de/erleuchtung_1.htm
Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

28.01.2008 12:18

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten
Zitat von Astroharry
Nun ist Licht mit Leben verbunden und zwar über die ebenfalls nachgewiesene Bioluminiszenz. Das heißt, man hat entdeckt, dass lebende Zellen eine winzige Menge Licht aussenden. Man kann vermittels Bioluminiszenz heute messen ob ein Saatgut z.B. noch gut ist, also lebt, in dem man die Bioluminiszenz misst.
Du hast mich hier an etwas erinnert, Astroharry. Als ich vor ca. 3 Jahre einige Rohköstler kennengelernt habe, dann bin ich mit den Begriffen "Leben in den rohen Obst und Gemüse" und "Biophotonen" konfrontiert worden. Die veganen Rohköstler nennen ihre Nahrung nur zu gerne "lichtvolle Nahrung". Die Zellen, die leben, geben, wie Du in der Beschreibung über Bioluminiszenz erwähnt hast, eine Art "Licht" ab. Ich würde hier das Wort "Strahlung" also verwenden.

Wenn ich an Aura-Lesen denke, dann kommt mir auch "Licht" in den Sinn. Ich kann zwar selbst keine Farben in der Aura erkennen. Was ich nach einiger Konzentration sehe, sind oft die "Leuchtumhänge" um die Körper der Menschen. Interessanter Weise haben die Köpfe dann die größeren Umhänge dieser Art. Sie sehen exakt so aus sie die "Helme" auf den Ikonen der Heiligen aus.

Noch interessantes Phänomen entdeckte ich bei mir in der Arbeit. Bei langweiligen Besprechungen konzentriere ich mich sehr leicht und sehe oft entweder eine Art "Licht-Gitternetze" - was immer sie auch sein mögen. Oder oft ein "Pärchen" - sie schweben irgendwo oft über dem Boden (häufig etwas tiefer, als daneben stehende menschen) und erscheinen eher zu zweit. Ich denke, die eine ist eine Frau - ihre Frisur spricht dafür. Aber ich sehe nur die vollen konturen, die aus Licht bestehen. Keine Gesichtszüge oder Kleidung oder ähnliches. Oder auch wiederum habe ich auch so ein ähnliches Wesen über einer Frau gesehen, die einen Vortrag in einem Seminar hielt (über russische Veden). Diese Lichtfigur war höher als sie und ich sah nur Kopf und ein wenig was von den Schultern. Dieses "Wesen" war aber viel leuchtender, als die beiden, die ich kenne. Das "Licht", aus welchem es bestand, hatte einen für mich sehr hohen Lichtigkeitsgrad.

Interessanter Weise sehe ich alle diese Sachen nur mit "Hilfe" von Lichtkonturen. Keine Farben, keine exakten Bilder oder Ähnliches. Nur Licht. Der einzige Unterschied - das Licht ändert den Helligkeitsgrad und die Form: entweder sind es geschwungene Konturen eines Körpers oder ein exaktes quadratisches Netz.



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

28.01.2008 12:51

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten

Habe gerade ein interessantes Experiment durchgeführt. (Bin momentan in der Arbeit.)

Ich habe bemerkt, dass Telefon seltsamer Weise eine Art wie "Regen" aus kleinen Pünktchen neben sich hat. (Vielleicht auch Strahlung?) Es sieht aus, wie permanentes Schwirren oder wie gesagt, Regen.

Ich hielt dann meine Hand darauf und es hat sich "vermischt". Von meiner Hand ging eine andere Art von Energie aus. Vergleichbar mit der heißen Luft auf dem Asphalt bei heißen Tagen. Die Energie aus der Hand aber hatte eher "durchsichtigen" Charakter. Und das vom Telefon waren sehr stechend hellen winzigen Pünktchen, die sehr regelmäßig schwirrten.

Die Erngie von der Hand war umgekehrt unregelmäßig (vergleichbar mit einem flüssigen Rauch oder so in der Art).

Also wenn ich dann elektrisches Gerät nehme und den lebendigen Körper, dann sieht die "Aus-Strahlung" dieser beiden komplett verschieden aus. Also muss das Leben komplett anders "gebaut" sein, weil die (in diesem Fall für mich ganz bisschen sichtbaren) Lichteigenschaften anders sind. Die elektrischen Geräte haben eine Art "Regelmäßigkeit" in sich. Das Leben ist hingegen "unberechenbar" oder so was in der Art.



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry


Beiträge: 119

13.02.2008 16:12

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten
flüssiger Rauch ist gut. Besser warmes Wasser?
http://www.greenbonoboland.de/t399f36-No...senkreuzer.html
Der Rauch ist das persönliche Prana, das Wasser ist unpersönlich.

In uns kreist ein Lebensstrom, der an den Händen austritt. Was da austritt kann empfunden werden wie warmes Wasser.
Man kann damit auch heilen. Es beginnt intensiv zu strömen, wenn man selbstlose Liebe empfinden kann, was nicht bei allen Heilern der Fall ist, da sie sich nicht einfach durch Konzentration auslösen läßt. Sie muss da sein oder sie ist eben nicht da. Wenn sie da ist, dann geschieht alles ohne Anstrengung, wie von selbst.
Manche heilen auch, aus ihrer persönlichen Energie heraus und geben nur ihr persönliches Prana weiter. Finde ich nicht so gut, aber das ist Privatsache.

Zu den anderen Erscheinungen kann ich nichts sagen, ich kann soetwas nicht sehen.
Wenn Du diesen Phänomenen nachgehen möchtest, dann schau mal da nach Seminaren:
http://www.lotus-spirit.de
Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

15.02.2008 09:57

RE: Licht und Lichtgeschwindigkeit Zitat · antworten

Danke, Harry, für die Empfehlung. Habe kurz reingeguckt.

Mich interessiert es allerdings nicht so stark, dass ich dem intensiv nachgehen möchte. Schließlich ist es ziemlich wenig und sehr unspektakulär, was ich sehe. Und ich sehe das auch selten.

Deine Erklärung mit "persönlichem Prana" und "Lebensstrom" fand ich sehr interessant.

Was ist "Lebensstrom"?

Offensichtlich ist es so, dass organische Körper hier auf der Erde eine Art "Portal" bilden, diese Lebensenergie fließen zu lassen. Die Baukomponente für dieses Portal bilden dann wohl die Kohlenstoff-Verbindungen.

Die Frage wäre: kann ich durch das Begreifen der organischen Chemie auch verstehen, was da durch die Verbindung "rauskommt"? Eher nicht. Allerdings damit ich an die Erklärung von Strom kommen kann, muss ich ja auch wissen, wie die Steckdose funktioniert.

Also wäre für mich die Analogie, dass Kohlenverbindungen eine Art "Steckdose" bilden.



Roksi ..........................................................TM 003

«  ZURÜCK
Seiten : 1 | 2
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor