Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 5.120 mal aufgerufen
 Gegenwart
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

28.10.2007 11:46
Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Konstanten stehen den Menschen immer zur Verfügung. Unabhängig davon, wie der Mensch gestrickt ist, unabhängig davon, ob er "gut", oder "böse" sein soll. Konstante ist neutral. Sie hat keine Grenzen.

Bereits der menschliche Körper an sich ist eine Art Begrenzung.

Auch die Gedanken sind begrenzt. Denn sie drücken die Vergangenheit aus.

Nur muss der begrenzte menschliche Verstand, der in eine (zeitlich) begrenzte Existenz des physischen menschlichen Körpers eingesperrt ist damit zurecht kommen, dass er eigentlich in der Gegenwart lebt.

Aber wie kann er das anstellen? Denn alles, was er sagt, alles was er schreibt und was er sieht, gehört in die Kategorie der Vergangenheit an.

Für mich persönlich stellt es eine Hürde dar, mich mit der Gegenwart zu synchronisieren. Wobei natürlich die Frage entsteht, warum ich das überhaupt will. Mein Wunsch ist mit dem Gedanken begründet, dass ich mich in der Vergangenheit einfach nicht wohl fühle. Mein ganzes Wesen sammelte seit Jahren die Informationen über die Vergangenheit und synchronisierte sich damit. Sehr fleißig. Und heute kommt der Zeitpunkt, wo diese Synchronisation abgeschlossen ist. Etwas "Neues" muss her.

Und dieses "Neues" definiere ich heute als Existenz in der Gegenwart.



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 21:40
#2 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

..den Teil mit der Konstanten versteh ich nicht.

Zur Gegenwart stellt sich mir die Frage: kann ein Mensch eigentlich von seinen gegebenen Werkzeugen zur Erfassung der Wirklichkeit Gegenwart erleben?
Sind nicht alle Auswertungen und selbst die Wahrnehmungen immer nur relativ gegenwärtig, also schon rein bio-technisch immer Signale aus der Vergangenheit, bis sie überhaupt realisiert werden?

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

07.11.2007 22:05
#3 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von green
..den Teil mit der Konstanten versteh ich nicht.
Die Unterteilung in Variablen und Konstanten entstand bei mir intuitiv. Es ist einfach ein Gedanke, der noch durchdacht werden muss. Momentan habe ich vorläufig einige Sachen als Konstanten bezeichnet. Z. B. Gegenwart wäre für mich konstant, weil ich darin, also im gegenwärtigen Moment, keine Änderungen nachvollziehen kann. Also haben die "Konstanten" in meiner Aufzählung eine Gemeinsamkeit: sie sind latent vorhanden und ändern ihr Wesen nicht.

In Antwort auf:
Zur Gegenwart stellt sich mir die Frage: kann ein Mensch eigentlich von seinen gegebenen Werkzeugen zur Erfassung der Wirklichkeit Gegenwart erleben?
Da ich bereits einige Sekunden erlebt habe, die ich als "Gegenwart" bezeichnen kann, dann kann ich behaupten, dass ja, der Mensch ist im Stande dies zu erleben.


In Antwort auf:
Sind nicht alle Auswertungen und selbst die Wahrnehmungen immer nur relativ gegenwärtig, also schon rein bio-technisch immer Signale aus der Vergangenheit, bis sie überhaupt realisiert werden?
Normalerweise schon. Wie gesagt, ich kann hier nur aus Erfahrung sprechen, dass es solche Momente gibt. Ich gehe davon aus, dass man eine Gewisse Bereitschaft haben muss, um die Gegenwart erleben zu können.



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 22:37
#4 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten
ok, wenn ich Gegenwart als Konstante bezeichne, hat die den Wert Null? oder einen anderen Wert?
Ist die Gegenwart nicht einfach nur ein Berührungspunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft?
Der beständig seine Position auf einer Zeitachse wechselt?

sat naam ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 23:14
#5 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Es gibt keine Zeit-achse. Zeit ist überall gleichzeitig.
Die Unschärferelation des Lichtes.

Saraswati Offline




Beiträge: 881

07.11.2007 23:38
#6 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von green
ok, wenn ich Gegenwart als Konstante bezeichne, hat die den Wert Null? oder einen anderen Wert?
Ist die Gegenwart nicht einfach nur ein Berührungspunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft?
Der beständig seine Position auf einer Zeitachse wechselt?



Es gibt immer nur den einen Atemzug, ...
Wir können aus den gesammelten Bildern der Gegenwart Filme basteln.
Aber nur was unmittelbar jetzt geschieht, ist.

Insofern hat die Gegenwart nicht den Wert Null, sondern den etwas trägeren Wert jetzt...
Hätte sie den Wert Null, dann wären wir nicht in der Lage wahrzunehmen...

Saraswati

green ( Gast )
Beiträge:

08.11.2007 19:01
#7 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten
Zitat von sat naam
Es gibt keine Zeit-achse. Zeit ist überall gleichzeitig.
Die Unschärferelation des Lichtes.



..und das nimmst Du wahr mit Deinen Sinnen?
Oder erschließt Du das mit Deinem Intellekt?

sat naam ( Gast )
Beiträge:

08.11.2007 20:38
#8 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von green
..und das nimmst Du wahr mit Deinen Sinnen?
Oder erschließt Du das mit Deinem Intellekt?

Weder - Noch

green ( Gast )
Beiträge:

08.11.2007 23:14
#9 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

du nimmst es also gar nicht wahr?

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

09.11.2007 00:03
#10 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Zitat von green
..und das nimmst Du wahr mit Deinen Sinnen?
Oder erschließt Du das mit Deinem Intellekt?

Weder - Noch


O´k, dann mache ich das Ratespiel mit. Erfolgt es ganzheitlich? Vom ICH?



Roksi ..........................................................TM 003

sat naam ( Gast )
Beiträge:

09.11.2007 00:19
#11 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten
Zitat von green
du nimmst es also gar nicht wahr?

Doch, ganz klar sogar - Ich nehme es *ganzheitlich* wahr.
Das läßt sich aber nicht sinnlich oder intellektuell interpretieren, und wenn nur in nichtssagenden Einzelaspekten.

Ist aber interessant das du es genau als *Nichtwahrnehmung* erkennst, das liegt eben an der Selektierung deines Bewußtseins DICH nur über getrennte Einzelaspekte wahrzunehmen.

Ein definitives *weder-noch* ist für dich nichts, weil du es weder über deine Sinne noch über deinen Intellekt begreifen kannst.
Dabei ist doch auch eine doppelte Verneinung, eigentlich eine Beja-ung. Es ist eine Frage der Ausrichtung in deinem Bewußtssein.
sat naam ( Gast )
Beiträge:

09.11.2007 00:21
#12 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von Roksenia
Zitat von sat naam
Weder - Noch

O´k, dann mache ich das Ratespiel mit. Erfolgt es ganzheitlich? Vom ICH?

Richtig geraten, obwohl ich dir das mit dem *raten* nicht abnehme.

Das Grosse Tier ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 03:30
#13 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von Saraswati

Es gibt immer nur den einen Atemzug, ...
Wir können aus den gesammelten Bildern der Gegenwart Filme basteln.
Aber nur was unmittelbar jetzt geschieht, ist.



welche als Film dann aber nur die Vergangenheit zeigen.
die Gegenwart ist kein Film,wenn wir Bilder basteln-also sammeln haben wir altes,also Vergangenheit.
deshalb nur was unmittelbar jetzt geschieht,ist Gegenwart

Das Grosse Tier ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 03:35
#14 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von sat naam

Das läßt sich aber nicht sinnlich oder intellektuell interpretieren,...


das ist das Problem von Intellektuellen.sie sind manchmal so intellektuell daß sie nicht merken daß ihr Intellekt ihr größtes problem ist.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

10.11.2007 13:15
#15 RE: Grenzenlosigkeit der Konstante: Gegenwart Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Dabei ist doch auch eine doppelte Verneinung, eigentlich eine Beja-ung.
So habe ich die doppelte Verneinung ehrlich gesagt noch nicht gesehen... Interessanter Denkansatz.



Roksi ..........................................................TM 003

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor