Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 4.670 mal aufgerufen
 Liebe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

28.10.2007 11:34
Liebe ist... Zitat · antworten

Liebe ist eine Konstante, die keinen Gegenteil hat, denn sie ist unendlich, denn permanent und gegenwärtig anwesend / vorhanden.



Roksi ..........................................................TM 003

sat naam ( Gast )
Beiträge:

28.10.2007 16:19
#2 RE: Liebe ist... Zitat · antworten
Liebe ist....

Wer kennt sie nicht, die schönen Liebesbotschaften!

Das Herz eines Mannes wollte die Neuseeländerin Kim Casali 1968 damit erobern. Sie steckte ihm die Bildchen unter das Kopfkissen, in den Bademantel und auf den Schreibtisch. Es hat gewirkt. Vier Jahre später heiratete sie ihren Roberto und sie bekamen drei Kinder.

1971 erschien das erste "Liebe ist..." in der Los Angeles Times
und seit 1974 druckt auch die Bildzeitung ihre Liebesbotschaften.

........ und hier hat jemand diese Bildchen in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen:

http://www.bburghardt.de/liebeist/liebeist.htm
oder
http://liebe-ist.moonweb.de/
Saraswati Offline




Beiträge: 881

29.10.2007 16:02
#3 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Dann drehe ich das mal um, was ich bei Caya eben schrieb und sage:

Liebe ist Kraft.

(...dort sagte ich, ich schöpfe Kraft durch die Öffnung für Liebe...)

Saraswati

green ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 12:48
#4 RE: Liebe ist... Zitat · antworten
...meine Frage ist eigentlich eher "was bewirkt Liebe"?
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

06.11.2007 11:52
#5 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von green
...meine Frage ist eigentlich eher "was bewirkt Liebe"?
Hm. Also ich würde eher vermuten, dass die Liebe permanent zur Verfügung steht. Die Liebe selbst kann nicht wirken.

Erst der Mensch selbst macht mit der Liebe das, was er will. Nicht umgekehrt. Dadurch dass dem Menschen der Wille zur Verfügung steht, kann er die Liebe im Leben anwenden. Sprich er kann die Liebe leben oder nicht. Ganz nach seinem Wunsch. Also ich würde sagen, dass der Mensch durch Liebe wirken kann. Allerdings nicht die Liebe auf ihn.



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

06.11.2007 12:50
#6 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

"wirken" und "bewirken" sind leicht unterschiedliche Begriffe ...
"wirken" betrachtet den Weg, der zur Wirkung führt
"bewirken" betrachte das Produkt des Wirkens.

wenn ich also Frage: "was bewirkt Liebe" will ich nicht erfahren, auf welchem Wege Liebe etwas erreicht, sondern wie die Auswirkungen zu erkennen sind.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

06.11.2007 12:58
#7 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Ah. Danke für die Genauigkeit. Das ist natürlich was anderes, hast Du recht. Ich bin dann am Überlegen...



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 21:32
#8 RE: Liebe ist... Zitat · antworten
...bevor Du zu Ende überlegt hast:
ist Zerstörung Teil der Liebe?
sat naam ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 21:37
#9 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von green
...bevor Du zu Ende überlegt hast:
ist Zerstörung Teil der Liebe?

JA - Ohne dem könnte nichts neues entstehen und es wäre Stillstand.

Werden und Vergehen ist das Gesetz.

GOD = Generator - Operator - Destroyer = Liebe

green ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 21:44
#10 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

aber ist Vergehen nicht ein selbstständiger Prozess, der keinerlei Energiezufuhr bedarf sondern lediglich ein Aufgeben des Zusammenhalts ?

sat naam ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 21:46
#11 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von green
aber ist Vergehen nicht ein selbstständiger Prozess, der keinerlei Energiezufuhr bedarf sondern lediglich ein Aufgeben des Zusammenhalts ?

Nein

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

07.11.2007 21:58
#12 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Zitat von green
aber ist Vergehen nicht ein selbstständiger Prozess, der keinerlei Energiezufuhr bedarf sondern lediglich ein Aufgeben des Zusammenhalts ?

Nein



Sondern?



Roksi ..........................................................TM 003

sat naam ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 22:01
#13 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von Roksenia
Sondern?

Werden ist das Gleiche wie Vergehen nur um 180° gedreht.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

07.11.2007 22:08
#14 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Werden ist das Gleiche wie Vergehen nur um 180° gedreht.
Momentchen. Kann ich das so graphisch darstellen?

_________Prozess des Vergehens_________0_________Prozess des Werdens_________


Und dann mache ich Folgendes: ich nehme die "Enden" dieser Linie und verbinde sie zu einem Kreis. Zwei Fragen:

1. Bringt es was für mehr Verständnis?
2. Wenn ja, was passiert, wenn ich beide Enden zusammenfüge und einen Kreis bilde?



Roksi ..........................................................TM 003

green ( Gast )
Beiträge:

07.11.2007 22:29
#15 RE: Liebe ist... Zitat · antworten

Zitat von sat naam
Zitat von Roksenia
Sondern?

Werden ist das Gleiche wie Vergehen nur um 180° gedreht.



...aber doch nur aus einer sehr abstrakten Betrachtungsebene, oder?
das lässt sich mit den Erfahrungen, die z.B. Menschen mit der Vergänglichkeit und dem Vergehen von Leben machen, nicht so ohne weiteres in Einklang bringen,
denn alle Lebewesen fallen doch in ihrer Existenz nicht nach Überschreiten eines Zenit in einen quasi gespiegelten Zustand zurück oder vor, sondern durchlaufen einen ganz vom Wachstum unterschiedlichen Prozess im Laufe ihres Vergehens. Der ist, soweit ich das überblicke, im wesentlichen durch eine zunehmend verminderte Fähigkeit, Energien sowohl zu wandeln wie zu akkumulieren bestimmt.
Wo liegt da mein gedanklicher Fehler?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor