Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.530 mal aufgerufen
  Baumkulte, Pflanzenmedizin
Anke ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 10:37
Pflanzen und Menschen Zitat · antworten
Mir ist heute Morgen als ich mit einer Freundin sprach das Phänomen
der Schmarotzer und Parasiten noch einmal aufgefallen.

Wobei ich folgendes entdecken konnte:

Der Baum wird von einem Efeu umrankt, ist hier in meiner Umgebung sehr stark
vertreten. Ich würde jetzt nicht gleich von einem Schmarotzer sprechen.
Aber das verhalten ist eindeutig:

Der Baum und der Efeu gehen ein Verhältnis ein. Wobei mein Gedanke ist, das es nur
für den Efeu gut ist. Denn er wird ja vom Baum gehalten und im gleichen Moment,
nimmt er dem Baum die Luft zum Atmen.

Tja und dann ist es doch so das es ja auch dem Baum gut tut, denn so ist er nicht
allein, wer will denn schon allein sein......


Das gleiche Prinzip sehe ich bei den Menschen auch oft.
Und wenn sie dann keine Luft mehr zum Atmen haben, dann bekommen sie z.B. Husten.

Und gegen den ist ein Kraut gewachsen: Der Efeu!

Ist das nicht verblüffend.....

Kennt ihr das von anderen Pflanzen auch?
Würde mich freuen davon zu lesen.....

Liebe Grüße
Anke
Anke ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 10:41
#2 RE: Pflanzen und Menschen Zitat · antworten


Weitere sogenannte Schmarotzer wären dann z.B. die Mistel und der Baumpilz

wobei deren Verhalten dann ja ein anderes ist, aber auch sehr interessant,
das mit dem Menschen zu vergleichen.

Die Mistel wächst ganz ähnlich einem Vogelnest, der Pilz eher zu den Füßen des
Baumes......

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

06.05.2009 13:14
#3 RE: Pflanzen und Menschen Zitat · antworten

Ich habe auch schon oft über Efeu nachgedacht - ich rätsele immer, ob es "gut" ist, einen Baum voll von ihm umrankt zu sehen oder ist es eher "normal".

Irgendwie fallen mir keine solche Beispiele ein. Seltsamer Weise denke ich hier eher an Begriff "Symbiose"<---richtig geschrieben?



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry Offline



Beiträge: 119

06.05.2009 14:40
#4 RE: Pflanzen und Menschen Zitat · antworten
Die vom Druiden gesammelte Mistel ist eine Art Geschwür in Bäumen. Auch ein Schmarotzer.

Die Mistel wurde von der alternativen Medizin lange Zeit gegen Krebs eingesetzt. Man fand aber zunächst nix, keine geeigneten Wirksubstanzen, wesswegen die Schulmedizin abwinkte. Schließlich untersuchte man in verschiedenen Vegetationsphasen und fand tatsächlich ein Heilmittel gegen Krebs.
http://www.gesundheitslexikon.de/ghl_mistel_gegen_krebs.html

Gruß Harry
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

06.05.2009 18:06
#5 RE: Pflanzen und Menschen Zitat · antworten

Zitat von Astroharry
Man fand aber zunächst nix, keine geeigneten Wirksubstanzen, wesswegen die Schulmedizin abwinkte.
Erstaunt mich immer wieder: wenn kein "Nachweis" da ist, lehnt die offizielle Wissenschaft die Wirkung einfach ab...



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry Offline



Beiträge: 119

07.05.2009 10:34
#6 RE: Pflanzen und Menschen Zitat · antworten

Das heißt, dass sie die Wirkung nicht einschätzen können.
Mit Kamille wars das Selbe. Die galt erst als wirksam, als man die Wirkung im Blut gemessen hatte.
Kamille wirkt nämlich im Reagenzglas überhaupt nicht gegen Bazillen, aber im Blut schon.

Gruß Harry

Rosenkult »»
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor