Sie sind noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Uebersicht   Letzte Beiträge   Suche   Registrieren   Login   Kalender   Fotogalerie   FAQ
Willkommen
Bitte hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.557 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Bewußtsein Sortierung : Alte Beiträge zuerst
Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

11.03.2009 00:10

Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten
Hallo Ihr,

hätte haute folgende Fragen zur Angst. Hat mich Green in einem anderen Forum darauf gebracht.

Es geht darum, dass die Menschen Ängste haben. Viele Ängste, wenige, große, nicht der Rede werte etc...

Die Frage ist: ist es so, dass wenn wir eine Angst haben, diese über uns automatisch herrscht?

Oder so ein Fall: wenn der Mensch von Ängsten nicht beherrscht wird, bedeutet das dann, dass es gar keine Angst (mehr) ist?

Also bedeutet das Vorhandensein der Angst automatisch ihr Herrschen über uns?



Roksi ..........................................................TM 003

Anke

11.03.2009 14:38

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten
Hallo meine Liebe,

ich denke schon das die Ängste über uns herrschen, vor allem sehr oft unbewußt.
Denn wenn ich eine Angst erstmal kenne, kann ich ihr die Grundlage entziehen,
und damit die Macht.

Es gibt Ängste die du kennst, dadurch entstehen z.B. Situationen denen du aus dem Weg gehst.
Also hat die Angst Macht über dich, sie löst ein Verhalten aus, das der Macht entspricht.
Das gleiche ist mit unbewußten Ängsten, nur das du unbewußt immer wieder aus dieser Angst
heraus handelst, dein Verhalten aber erst wirklich verändern kannst, wenn du diese Angst
erkennst und dich traust dein Verhalten zu ändern.

Somit hätten wir auch gleich wieder das Phänomen von Angst vor der Angst und der immensen
Macht die daraus spricht.

Helfen kann dir da immer nur der Mut, dich selber so anzunehmen wie du bist, dir die Angst
anzusehen und das Verhalten, das du damit auslöst. Um dann zu überlegen, wie geht es dir
richtig gut und vor allem, das in der Regel kein Grund, für diese Angst existiert.

Angst zum Beispiel, nicht gut genug zu sein, etwas verkehrtes zu tun löst du in dem du dein
Wissen hinterfragst. Bist du dir sicher, gibt es keinen Grund für Angst.
Ich habe irgendwann den klugen Spruch gehört, das es gut tut, den Begriff Fehler durch Erfahrung
zu ersetzen. Für mich macht das Sinn. Ich mach mich nicht mehr schlecht, kann mir verzeihen, was
noch nicht so gut gelaufen ist und über die Erfahrung kann ich mein Verhalten überdenken.

Rembrand


Beiträge: 263

12.03.2009 22:52

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten
Überlegung ...

Unruhe, Vorsicht uns Umsicht, erhöhte Konzentration ... Lampenfieber ... für mich ein wunderbare Spannung, mit der ich schon oft durch Handlungen über mich hinausgewachsen bin.


Die Schattenseite (Konzept)
ANGST
Eine Vorstellung. Gehirn unterscheidet nicht zwischen innen und außen. Beides ist Real und wird mit Hormonen beantwortet.
Vorstellung resultiert meißt aus einer vergangenen Erfahrung.
Es ist also schon längst passiert, wovor wir Angst haben.

"Angst essen Seele auf", (alter Filme Kucker)
Angst vor der Angst
Vor etwas
Damoklesschwert hängt drüber und begleitet auf Schritt und Tritt.
Kann verdrängt werden und findet ähnlich wie der "Unter Wasser gedrückte Ball" einen weg sich zu äußern.
(Somatisiert mit hilfe des schwächsten Organs.) Kann zu einem ständig begleitenden Lebensgefühl werden. Es gibt Menschen deren "Leit(d)motiv" lautet: "Ich habe Angst", es zeigt sich in jeder Fascette ihres Umgangs mit dem Leben.
Subtile Angstvermeidungsstrategien, die den Lebensfluss ablenken, begrenzen, einengen

Von der Angst völlig übernommen, Atem ändert sich, Hautwiderstand, wirre Augen, mangel an Speichel, erhöhte Herzfrequenz

Konfrontieren der Schattenseiten
Ich stelle mir bewußt vor wovor ich angst habe!
Ich stelle mir vor, was ich mir nicht vorstellen kann.
Ich beschreibe das Bild in allen Einzelheiten.
Paßt dieses Bild in meine heutige Realität?
Rembrand


Beiträge: 263

14.03.2009 10:00

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten


Angst braucht Waffen
Richtige, verbale, geistige und was sonst noch ...

http://www.youtube.com/watch?v=jjAeMp3Msow

Lutz


Beiträge: 40

24.03.2009 04:02

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten

Hallo Roksi und an alle !

Aus ungünstigen Erlebnissen die uns Angst machen,
die wir nicht wieder erleben wollen, werden selbst
schützend und langfristig und unbewusst Schutzschilder.

Diese bestimmen unser Leben und die Kunst ist es,
diese Schutzschilder wieder Lichtdurchlässig zu machen.

Beschrieben werden diese Schutzschilder von Silvia
Hartmann " die Zauberwelt ". ( PDF ) kostenlos.

Viel Spaß, Erfolg und Erleuchtung beim lesen !

Gruß Lutz !

Lutz


Beiträge: 40

06.04.2009 04:24

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten

Hallo an alle !

Was die Erleuchtung betrifft, kann man diese offenbar
nicht bekommen oder erlangen, sondern man muss es selber
ganz einfach machen. So würde ich das Sonnenherz verstehen,
so würde ich verstehen, im Film Nostradamus, den Satz " mach
Dein inneres Licht an, lass es leuchten ".

Das sind zwar schwache Indizien aber für mich ergänzt
sich das, durch eine kleine komische Erinnerung bei meinem
Todesnäheerlebnis. Zu diesem Zeitpunkt war ich in meinem
innerem, ich hatte alles Wissen und ich habe geleuchtet, wie
eine Sonnen.

Das war mir sehr unangenehm, denn jeder konnte mich sehen
oder warum auch immer, irgendwie war es verboten, so zu leuchten
und die anderen Menschen, habe ich nur als kleine graue abgedunkelte
Lichtsäcke gesehen, so in Lungenform und auch so in dieser Größe.

Dazu ist mir eingefallen, das ich mal gelesen habe, das nicht das
Herz die eigentliche Punpe ist, sondern die Lunge und das Herz ist
wie bei einem Bagger der Steuerblock, also der Teil, der die Energie
also das unter Druck stehende Öl, dahin lenkt wo es hin soll.

Somit müsste also das Sonnenherz von Silvia Hartmann eigentlich
Sonnenlunge heißen, nagut wenn einmal alles leuchtet und alles
erleuchtet ist, dann ist das wohl auch egal.

Also viel Erfolg, bei Eurer Erleuchtung, Gruß Lutz !

Rembrand


Beiträge: 263

14.04.2009 17:20

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten



Wer ist Kali?
Ich bin der Tanz des Todes
Hinter allem Leben.
Das vollkommene Entsetzten
Die vollkommene Verzückung.


Ich bin Existenz
Ich bin der Tanz der Zerstörung
Die die Welt zu einem Ende bringen wird.
Die Zeitlose Leere
Der formlose verschlingende Mund


Ich bin die Wiedergeburt.
Lass mich dich zu Tode tanzen.
Lass mich dich zu Leben tanzen.
Wirst Du durch deine Ängste wandern, um mit mir zu tanzen?


Wirst Du mich deinen Kopf abschlagen
und dein Blut trinken lassen?
Und dann, wirst du meinen Abschlagen?


Wirst du dich allem Entsetzen stellen
allem Schmerz
allem Schrecken
und sagen "Ja"?


Ich bin alles das du fürchtest
alles was Verängstigt.
Ich bin deine Angst,
wirst Du mich treffen?
(unbekannte Quelle)






Kali
Kali kommt in Dein Leben getanzt,
um Dir bewusst zu machen,
dass es Zeit ist,
Deinen Ängsten ins Auge zu sehen...


Die meisten Ängste sind formlos.
Indem Du der Angst
einen Namen gibst
... gewinnst Du Kraft...
gehe durch sie hindurch....
© Göttinnengeflüster





Hymne an die Göttin Kali
Du bist ohne Anfang und ohne Ende.


Dein Körper wird dargestellt in blauer Farbe;
denn Du durchdringst die Welten wie der blaue Himmel.


Du wirst dargestellt mit drei Augen,
die Mond, Sonne und Feuer symbolisieren.


denn Du bist Göttin der vergangenen,
gegenwärtigen und zukünftigen Welten und siehst alles.


Du bist die Erschafferin,
Erhalterin und Zerstörerin der Millionen Welten;


auf Deinem Körper trägst Du das Zeichen der Yoni,
das Erschaffung bedeutet.
Deine schönen und vollen Brüste bedeuten Erhaltung,
und Dein erschreckendes Gesicht
zeigt die Zurücknahme aller Dinge.


Du trinkst den Wein der Illusionen aus einer beinernen Schale;
mit Deinem Schwert zerstörst Du die Fesseln der Illusionen.
(unbekannte Quelle)




Sie schlägt die Köpfe von "Aspekten der eigenen Persönlichkeit“, die nicht mehr gebraucht werden, ab.

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

06.05.2009 18:15

RE: Beherrscht uns Angst? Zitat · antworten
Zitat von Lutz
Dazu ist mir eingefallen, das ich mal gelesen habe, das nicht das
Herz die eigentliche Punpe ist, sondern die Lunge und das Herz ist
wie bei einem Bagger der Steuerblock, also der Teil, der die Energie
also das unter Druck stehende Öl, dahin lenkt wo es hin soll.
Ah, super Anregung! Das mit Bedeutung der Lunge: schließlich ist es Organ, in dem die Substanz aufgenommen wird, die am wichtigsten für unser physisches Leben wäre: Luft... Und ohne Luft kann man ja bekanntlich nicht lange auskommen (Yogies wiederum mit ihren Fähigkeiten wären hier rausgenommen...)

Ja, und unter Begriff "Herz" kommt mit auch Assoziation "Motor". Sozusagen Motor zum Leben. Aber auch enorm wichtig: Wie beim Auto: ohne Motor ist die ganze Karre eigentlich Schrott...



Roksi ..........................................................TM 003

«« Aufbruch
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor