Sie sind noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Uebersicht   Letzte Beiträge   Suche   Registrieren   Login   Kalender   Fotogalerie   FAQ
Willkommen
Bitte hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.205 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wissen Intellekt Verstand Sortierung : Alte Beiträge zuerst
Anke

13.12.2008 08:23

Wie kommen die Menschen auf die Erde? Zitat · antworten

Ich habe vor einiger Zeit die Geschichte der Hapiru gelesen.
Sie ist gechannelt von Tobias. Und erklärt wie die Menschen
auf die Erde kamen aus spiritueller Sicht. Die Evolutionsgeschichte
und die Bibel kennt so gut wie jeder. Aber aus dieser Sichtweise
ergibt sich viel Verständnis für unser sein.
Da die Geschichte sehr lang und zeitintensiv ist gebe ich euch
hier den Link:

http://www.elraanis.de/frontend/newspape...=7&activ_id=374


Rembrand


Beiträge: 263

13.12.2008 18:12

RE: Wie kommen die Menschen auf die Erde? Zitat · antworten


Es gibt da immer wieder Ähnlichkeiten in den Geschichten.
In den Erinnerungsimplantaten des Referenzssystems, wenn es sich an den "großen Speicher" andockt. Es sind "Metaphern".

In Antwort auf:
Das erste Mal in der Geschichte außerhalb des Königreiches lernten Engel wie man manipuliert, kontrolliert und
hypnotisiert und sie versuchten sogar Energien zu vernichten.
Vielleicht denkt ihr hier an Krieg - in gewisser Weise war es auch einer, aber es gab keine Geschosse, es gab keine Raketen, sondern einfach Energieattacken. In gewisser Weise könnte man sagen, dass die Engel lernten andere Energien zu zertrümmern, zu zerschlagen. Sie lernten andere Wesen auseinander zusprengen, ihre Energien zu zerstückeln, sie wegzublasen in verschiedene dunkle Ecken des Omniversums. Aber früher oder später werden alle Stücke wieder zusammenkommen, früher oder später, hm…
Man könnte sagen, dass sogar heute so viele Fragmente von Engeln überall im Universum herumliegen - aber früher oder später werden wir das aufräumen. Hm…(Gelächter).



Nun denn, so sei es.

Das Aufräumen der Zer-streuung.
Man betrachte die Vorsilbe "Ver" im deutschen Wortschatz. (Für alle "Positivdenker" eine Empfehlung zum steuern des persönlichen Wortschatzes (Ersatz für jeden "ver" Begriff zu finden). Noch interessanter wird es mit der Vorsilbe: "Zer" - sehr eigene Konzepte erscheinen da - die wenig mit dem I-Ging gemeinsam haben. Außer des Konzept: Zerfall/Aufbau. Die Enthropie, das Welken gehört in diese Ebene!

Interessant ist das kollektive Bedürfnis nach "Zerstreuung", welches in allen Medien zum Ausdruck kommt. "Ich will doch nur Spielen".

"Komm ... wir spielen "aufräumen"".
Ist besser als "Komm ... wir spielen "doof"" ... "Du hast gewonnen!"

http://51733.dynamicboard.de/topic-threa...06&message=4816

Astroharry


Beiträge: 119

02.02.2009 10:18

RE: Wie kommen die Menschen auf die Erde? Zitat · antworten
Zum Thema Aufräumen kann ich nur sagen, dass es gemacht werden muss.
Wozu den Kleinen vormachen dass Aufräumen es ein Spiel ist. Wollen wir sie beschei..en oder ihnen die Wahrheit sagen.
Je früher man das den Kindern klar macht, umso früher werden sie es einsehen.
Wenn man nicht mehr drübersteigen kann, wirds zeit.
Machts die Mama, dann werden die Kids glauben, das Leben sei eine Bank, von der man beliebig oft Geld abheben kann.

Wie soll man sagen "So ist das Leben"
Zum Thema, wie kommen die Menschen auf die Erde, lese ich immer mal gern den Schöpfungsbericht und die Geschichte von der Erschaffung des Menschen. Ich glaube da steht alles drin, was wir wissen müssen. Mit Skeptikern diskutiere ich immer gern über das Thema. Im Grunde bevorzugen wir immer das Ferne und Fremde. Diese Welt war mir immer fern und fremd genug und das Herniederkommen widerholt sich vermutlich in jeder werdenden Mutter aus Neu. Wir bekommen es nur nicht mit.

Gruß Harry
Lutz


Beiträge: 40

04.02.2009 04:53

RE: Wie kommen die Menschen auf die Erde? Zitat · antworten

Hallo !

Also ich könnte einiges bestätigen, was da beschrieben wurde.

1. Weiß ich genau, das ich hier nur ein ganz kleiner Teil von
meinem ganzen ICH bin. Wie eine Sonde die hier lebt und die
Dinge erleben darf. Der andere Teil ist auf der anderen Seite,
schon ewig und unendlich und unzerstörbar.

2. Weiß ich, das bei einer solchen Versammlung, das Ende der
Saurier beschlossen wurde. Die waren energiemässig so schlecht
drauf, das sie immer nur fressen mussten. Bei dieser Versammlung
ist die Idee mit dem Menschen und mit dem besonderem Bewusstsein
bekannt geworden. Das eröffnete ganz neue Möglichkeiten, im erleben.

3. Wir alle kommen von oben und wir alle sind eng miteinander
verbunden. Das was wir uns manchmal antun, ist geplant um zu lernen.
Und gelernt haben wir, wenn wir als mögliche, vermeinlich stärkere,
als Täter aus Vernunft, auf die Tat verzichten, das löscht und beendet
die Kette, von den jeweiligen Opfer und Täterrollen.

Also friedlich sein und schon damit beginnen friedlich zu denken,
ist im Eigeninteresse überlebenswichtig. Denn schon alle Gedanken
die wir aussenden, kommen mit der gleichen Wirkung zu uns zurück
und sie realisieren sich in unserem Leben, denn wir sind kleine Teile
der Schöpfer und genauso sind wir mit unseren Gedanken, auch kleine Schöpfer.

Viel Erfolg an alle, Gruß Lutz !

 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor