Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 16.428 mal aufgerufen
 Mathematik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
sat naam Offline



Beiträge: 48

08.10.2008 13:45
#16 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Da hab ich auch lange dran rumgerätzelt.

Es ist eine Frage des Bezugspunktes den du als Schwerpunkt setzt.

Gehst du vom Element selbst als mittelpunkt aus setzt dann einen Bezug, ist blau feminin und rot maskulin.

Ist aber die Zahl der Mittelpunkt den du dann zur Farbe (und allem weiteren was damit zusammenhängt) in Bezug setzt, sieht das wieder anders aus.

Das ist ein bißchen irritierend.
Ich hab da auch lange gebraucht um durchzusteigen, da es in anderen Kulturen auch andere farbzuordnungen gibt.
Eben weil sich erst durch den Bezugspunkt dann die Zusammenhänge ergeben.

Nimmt du z.B. die Farbe selbst als Mittelpunkt und setzt es in einen Bezug - sieht das dann schon wieder anders aus.
Bei den chakren ist das so.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

08.10.2008 13:53
#17 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten
In Antwort auf:
die gute Software ... ts ts ts
Ich vermute, das Durcheinander kann durch 2 Sachen erklärt werden: Erstens der Beitrag, der unten gelandet ist, ist nicht verschoben, sondern kopiert. Alle anderen sind nämlich verschoben. Und das zweite ist, vermute ich, der Zeitpunkt des Verschiebens. Dieser Bug ist bei dieser Software (welche kostenlos ist) nicht neu...



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati Offline




Beiträge: 881

08.10.2008 13:57
#18 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten
Zitat von sat naam
Es ist eine Frage des Bezugspunktes den du als Schwerpunkt setzt.
Wenn nun also Baumeline auf ihre Weise Farben mit Zahlen assoziiert,
müsste es eventuell auch einen- uns derweil unbekannten- Bezugspunkt geben,
durch den sich diese Zuordnungen ergeben...


Es sei denn, es ist freie Assoziation,
die ganz im persönlichen Erleben liegt.
Das ist dann für uns erst mal
ein "objektiv" undurchsichtiger Bereich...

Saraswati

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

08.10.2008 14:05
#19 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Habe gerade überlegt, wie es ist, die römischen Zahlen zu den Farben vorzustellen.

Seltsamer Weise finde ich die römische Schreibung überhaupt nicht "ansprechbar". Ohne jegliches "optisches Ausdrucksvermögen" würde ich sagen.

Die arabischen Zahlen haben interessante und vor allem individuelle Lösungen. Die römische sind einfach Alphabet bezogen. Also haben für mich eher funktionale Wirkung.

I, II, III, IV, V, VI, VII, VIII, IX
1.2..3...4...5..6...7....8.....9


Ansonsten: Wenn ich die 8 anschaue, dann kann ich durchaus das Blau (Wasser) mit den geschwungen Wellenlinien dieser Zahl assoziieren.



Roksi ..........................................................TM 003

sat naam Offline



Beiträge: 48

08.10.2008 16:27
#20 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
Wenn nun also Baumeline auf ihre Weise Farben mit Zahlen assoziiert,
müsste es eventuell auch einen- uns derweil unbekannten- Bezugspunkt geben,
durch den sich diese Zuordnungen ergeben...


Es sei denn, es ist freie Assoziation,
die ganz im persönlichen Erleben liegt.
Das ist dann für uns erst mal
ein "objektiv" undurchsichtiger Bereich...

Ich denke mal das die freie Assoziation für jeden selbst erstmal maßgeblich ist.
Und das sich *Objektivität* erst aus den einzelnen freien Assoziationen ergeben haben, welche sich in den überlieferungen einzelner Kulturen wiederspiegeln.

Die Moira Offline




Beiträge: 230

09.10.2008 14:57
#21 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
In Antwort auf:
Dabei sind die femininen Zahlen generell rot - die maskulinen blau (Feuer - Wasser)

Das wundert mich,
da das Feuerelement doch sonst als männlich gilt
und das Wasserelement als weiblich...
in der Astrologie.
Und die Begründungen dafür leuchten mir auch ein...



Ich erinnere mich, daß es da im Lebensbaum eine ebenso verwirrende Sache gibt...
von wegen männliche und weibliche Attribute...

Da müßte ich nochmal im EF in den thread unter Magie gucken, wo irgendwer anfing den Lebensbaum genauestens zu erklären...
Da war ich auch etwas verwirrt, weil es mir so vorkam, er hätte da die weibliche Seite mit der männlichen verwechselt...
das hatte aber wohl so seine Richtigkeit...

Liebe Grüße,

Die Moira

Astroharry Offline



Beiträge: 119

24.10.2008 15:44
#22 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten
http://digicoll.library.wisc.edu/cgi-bin...603290017&isize=

die Grundfarben wurden von den Rosenkreuzern den vier Elementen zugeordnet.
Rot, Feuer 1 (Physiologische Farbwirkung: Erhöht die Körpertemperatur und Blutdruck)
Gelb, Luft 2 (Physiologische Farbwirkung: Reizt die Nerven und regt die gedankliche Tätigkeit an)
Grün, Wasser 3 (Physiologische Farbwirkung: Ausgleichend beruhigend)
Blau, Erde 4 (Physiologische Farbwirkung: Senkt die Körpertemperatur und Blutdruck)
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

24.10.2008 17:06
#23 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Danke, Astroharry,

das mit Blau und Grün ist besonders interessant, weil die Deutung für mich neu ist: Ich assoziiere Blau mit Wasser und Grün einfach mit Flora und Fauna.



Roksi ..........................................................TM 003

sat naam Offline



Beiträge: 48

25.10.2008 04:43
#24 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten
Zitat von Astroharry
http://digicoll.library.wisc.edu/cgi-bin...603290017&isize=

die Grundfarben wurden von den Rosenkreuzern den vier Elementen zugeordnet.
Rot, Feuer 1 (Physiologische Farbwirkung: Erhöht die Körpertemperatur und Blutdruck)
Gelb, Luft 2 (Physiologische Farbwirkung: Reizt die Nerven und regt die gedankliche Tätigkeit an)
Grün, Wasser 3 (Physiologische Farbwirkung: Ausgleichend beruhigend)
Blau, Erde 4 (Physiologische Farbwirkung: Senkt die Körpertemperatur und Blutdruck)

Wobei ich in einer kabalalistischen Überlieferungen einen (ganz kleinen) Hinweis gefunden habe, das Luft als Element im Ur-Ägytischen noch orange gewesen ist, aber (aus welchen gründen auch immer)im mosaischen in gelb verändert worden ist, weil organe angeblich die *Verfälschung* gewesen sei.
Ich bin unabhängig davon (den hinweis hab ich erst später gefunden) bei meinen Forschungen in der Farblehre auch auf das orange gestoßen, da es auf dem polaren Wechselspiel der Ausgelichenheit beruht.
Rot und Blau sind zwei Primärfarben - dem zwei Sekundärfarben orange und grün polar gegenüberstehen.
Gelb wäre da jetzt zusätzliches ein künstliches Ungleichgewicht da es in beiden Elementen von Luft und Erde sowieso indirekt mit enthalten ist. Ähnlich dem Tai-Gi Symbol indem das schwarze im weißen und das weiße im schwarzen enthalten ist - so ist die dritte Primärfarbe in den beiden Gegenpolen Grün und orange enthalten deren Primärpol eben Blau und Rot sind.
Im reinen gelb als Luft fehlt dann die Verbindung zum Rot als Feuer (sehr bezeichnend) - welchen beim Wasser zur Erde ja vorhanden ist.
Gelb als Primärfarbe ist der solare Mittler des Lichtes (als 5. Element) dessen Gegenpol im unsichtbaren Äther dem violett entspricht.

Synchronisiert man die Physiologische Farbwirkung (Reizt die Nerven und regt die gedankliche Tätigkeit an) hingegen mit orange, tritt dieser Aspekt wesentlich intensiver hervor - gerade was die gedankliche Tätigkeit in der Erkenntniss bewirkt, und was die nervliche Empfindlichkeit gegenüber Asynchonitäten betrifft.
Erhöht sozusagen die *Hellfühligkeit*.

Wollte man da vielleicht etwas *verbergen* (eventuell Fähigkeiten neutralisieren) ????

Sollte mal jeder für sich selbst NEU hinterfragen - mir hat es jedenfalls ungeahnte Einblicke verschafft.

Auch das die Farben für Wasser und Erde dort vertauscht sind - kann ich zwar (in DIESER Wirkungsweise) nachvollziehen, ist energetisch im polaren wechselspiel des Ausgleiches aber *asynchron*. (Wohlgemerkt damit NICHT FALSCH)

Feuer ist das Element (symbolisch) die reine Urenergie, welche die 3 Aggregatzustände von fest, flüssig, gasförmig schafft.
Wasser ist also der mittlere Aggregatzustand und steht dem Feuer direkt gegenüber.
Feuer und Wasser sind nicht umsonst die beiden polaren Primärkräfte (der Gegensätzlichkeit) aus dem der *Stein der Ewigkeit* geschmiedet ist. Vorausgesetzt man kennt das Geheimnis sie schöpferisch so zu verbinden.
Erst durch eine *regulierende* Verschiebung dieser Energie in beiden Richtungen erzeugt dann die beiden anderen Aggreatzustände von Luft und Erde. (eben über das gelb)

Wie gesagt, sollte jeder für sich selbst NEU hinterfragen - was die Wirkungsweise betrifft.
Ich merke hier nur an.

Jedes Zeitalter bringt seine Veränderungen mit sich.

Rembrand Offline



Beiträge: 263

25.10.2008 13:43
#25 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten


Die "grüne" Leber ist selten "ausgeglichen", meistens ist sie "durchsetzend" ... gar "grün" vor Wut.
(Wut in der Leber, Galle)

Saraswati Offline




Beiträge: 881

25.10.2008 20:00
#26 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Zitat von Astroharry


die Grundfarben wurden von den Rosenkreuzern den vier Elementen zugeordnet.
Rot, Feuer 1 (Physiologische Farbwirkung: Erhöht die Körpertemperatur und Blutdruck)
Gelb, Luft 2 (Physiologische Farbwirkung: Reizt die Nerven und regt die gedankliche Tätigkeit an)
Grün, Wasser 3 (Physiologische Farbwirkung: Ausgleichend beruhigend)
Blau, Erde 4 (Physiologische Farbwirkung: Senkt die Körpertemperatur und Blutdruck)


Die Rosenkreuzer-Farbbewertung
sehe ich in direktem Zusammenhang
mit den Aurafarben:

Rot zeigt Leidenschaft, Wut, Energie, Tatkraft.
Viel gelb in der Aura deutet auf intellektuelle Aktivität,
Grün zeigt Ausgeglichenheit, Heilkraft, Zentrierung
Blau steht für Ruhe, Introvertiertheit, Zartheit...

Das passt doch ganz gut in das oben genannte Schema...

Saraswati

Rembrand Offline



Beiträge: 263

25.10.2008 20:09
#27 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten


Blau ... die Nieren ...

andererseits ...

ist blau friedsuchend

der blaue Planet ... was ist das denn? ... oh wie schön
der ist aber nicht friedlich ... späte Erkenntnis ... sucht danach ...

Rembrand Offline



Beiträge: 263

25.10.2008 21:58
#28 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten

Für die Taoisten ...


Weiß

Element: Metall
Hauptorgan: Lunge
Nebenorgan: Dickdarm
Körperteile: Brust, Innenseite der Arme
Finger: Zeigefinger
Gewebe: Flüssigkeiten: Schleimhäute, Haut
Sinnesorgan: Nase
Sinn: riechen
Geschmack: scharf
Jahreszeit: Herbst
Tageszeit: Abend
Stunde: 3-5 (5-7)
Klima: Trockenheit
Positv.Emotionen: Rechtschaffenheit, Loslassen, Mut, Leer, Anpassungsfähigkeit
negativ.Emotionen: Trauer, Depression, Kummer
Gefühlsäußerung: weinen


aber eigentlich ist weiß "nachgiebig"

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

25.10.2008 22:43
#29 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten
Zitat von Rembrand
Blau ... die Nieren ...

andererseits ...

ist blau friedsuchend

der blaue Planet ... was ist das denn? ... oh wie schön
der ist aber nicht friedlich ...
Der Planet an sich schon, vermute ich.

Aber der Mensch mit seinem Bewußtsein prägt die Welt um sich. Und ändert bestimmt auch die Bewusstseinsstruktur der ganzen Erde.

Oder wie hieß es noch in "Man in Black"?

"Der 3. Planet". (von der Sonne her gerechnet)

Die 3

Auch eine schöne Zahl...



Roksi ..........................................................TM 003

Rembrand Offline



Beiträge: 263

25.10.2008 22:50
#30 RE: männlich-weiblich Zitat · antworten


jetzt fiel mir noch das Dui ein ... jetzt erst ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor