Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 879 mal aufgerufen
 Projekte und Bibliotheken
Lutz Offline




Beiträge: 40

16.06.2008 08:15
Zu den kosmischen Gesetzmäßigkeiten Zitat · antworten

Hallo an alle !

>>>>>>
Diesen Beitrag hatte ich eigentlich unten eingefügt,
dort ist aber nichts angekommen, also geht es hier weiter.
>>>>>>>

Zu den kosmischen Gesetzmäßigkeiten :

Schön das diese schon genannten Gesetzmäßigkeiten
hier im Forum ihre allgemeine Zustimmung finden.

Wenn diese so klar sind, ist Euch dann auch klar,
welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben ?

Ich hatte da irgendwo auch eine erweiterte Aufstellung
von diesen kosmischen Gesetzen. Unter anderem ergibt
sich zwangsläufig, aus den schon genannten Gesetzen,
eine Antwort auf die Frage der Schuld.

Sinngemäß : Nicht die anderen sind schuld, am
eigenen Erleben, sondern jeder für sich selber.

Das ist ein sehr unbequemes Gesetz, aber wenn Ursache
und Wirkung stimmt und wenn wie oben so unten und wie
unten so oben stimmt, dann muss es wohl so sein, mit der
Frage der Schuld.

Ich müsste mal diese Liste raussuchen, da gibt es noch weitere
sehr interessante Gedanken und Gesetzmäßigkeiten. Zum Beispiel
das Gesetz vom geben und nehmen.

Nur wenn jemand bereit ist zu nehmen, kann Ihm gegeben
werden und nur wenn irgend jemand bereit ist zu geben, kann
ein anderer nehmen und das im positiven, wie auch im negativen Sinn.

Gruß Lutz !


Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

16.06.2008 09:29
#2 RE: Zu den kosmischen Gesetzmäßigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Lutz
Hallo an alle !

>>>>>>
Diesen Beitrag hatte ich eigentlich unten eingefügt,
dort ist aber nichts angekommen, also geht es hier weiter.
>>>>>>>

Zu den kosmischen Gesetzmäßigkeiten :

Schön das diese schon genannten Gesetzmäßigkeiten
hier im Forum ihre allgemeine Zustimmung finden.

Wenn diese so klar sind, ist Euch dann auch klar,
welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben ?

Ich hatte da irgendwo auch eine erweiterte Aufstellung
von diesen kosmischen Gesetzen. Unter anderem ergibt
sich zwangsläufig, aus den schon genannten Gesetzen,
eine Antwort auf die Frage der Schuld.

Sinngemäß : Nicht die anderen sind schuld, am
eigenen Erleben, sondern jeder für sich selber.

Das ist ein sehr unbequemes Gesetz, aber wenn Ursache
und Wirkung stimmt und wenn wie oben so unten und wie
unten so oben stimmt, dann muss es wohl so sein, mit der
Frage der Schuld.

Ich müsste mal diese Liste raussuchen, da gibt es noch weitere
sehr interessante Gedanken und Gesetzmäßigkeiten. Zum Beispiel
das Gesetz vom geben und nehmen.

Nur wenn jemand bereit ist zu nehmen, kann Ihm gegeben
werden und nur wenn irgend jemand bereit ist zu geben, kann
ein anderer nehmen und das im positiven, wie auch im negativen Sinn.

Gruß Lutz !
Hi Lutz,

also das mit Schuld blicke ich noch nicht durch... Magst Du darüber mehr schreiben?

Zum Geben und Nehmen. Ich habe dieses Prinzip für mich vor einiger Zeit umgebaut. Und zwar in "Schenken" und "Geschenke annehmen". Es ist die Form, die keine Erwartungen an mein Gegenüber stellt und welche dafür sorgt, dass ich in meinem Empfinden frei bin.

"Geben" und "Nehmen" ist mEn eine lieblose Art, miteinander umzugehen. Liebevoller finde ich das Schenken.



Roksi ..........................................................TM 003

Lutz Offline




Beiträge: 40

16.06.2008 10:11
#3 RE: Zu den kosmischen Gesetzmäßigkeiten Zitat · antworten

Hallo Roksi !

Das Thema mit der Schuld ist sehr heikel, es kann leicht
missverstanden werden. Diese Gedanken sollen eben nicht
die Täter als Unschuldige hin stellen und die Opfer zu mit
Schuldige machen, sondern diese Gesetzmäßigkeiten muss
man ganz neutral betrachten, so wie Wasser eben immer
nach unten läuft, es geht nicht anders, so wirken diese
Gesetzmäßigkeiten, auch dann, wenn das gegen die normale
Denkweise geht.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung bedeutet auch,
das alles eine Wirkung ist und das jeder Wirkung immer
eine oder mehrere Ursachen voraus gingen.

Und ursächlich sind unsere Gedanken.

Hier kommt dann das Gesetz der Resonanz.
Zum Beispiel verursachen ängstliche Gedanken, einen
ängstlichen Resonanzkörper und ein aggressiv denkender
Mensch verursacht einen aggressiven Resonanzkörper.
Beide finden sich unweigerlich.

Das hat auch was mit Karma zu tun ( Schuld und Schulden ).

Und Karma abbauen, geht nur, wenn der Stärkere seine Stärke
erkennt, der Frieden, das Gewissen und die Vernunft stärker
sind, als die unbewussten Neigungen.

Wenn das passiert, dann ist dieses Karma gelöscht, für alle Zeiten.

Genau das Gegenteil von dem, was heute normal ist. Die Ursache
ist die, wie ich schon wo anders erwähnt habe, das wir alle unsere
eigene Selbsthypnose leben und erleben.

( Die Selbsthypnose, das sind die Folgen unser eigenen Gedanken. )

Wir müssen einen Weg finden, uns selber zu wecken und eventuell
ist das auch der tiefere Sinn des Karma allgemein, denn alles hat
seinen Sinn.

Gruß Lutz !



 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor