Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.830 mal aufgerufen
 Bewußtsein
Seiten 1 | 2 | 3
Rembrand Offline



Beiträge: 263

20.05.2008 22:15
#16 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten



Und wenn es nur einen gibt ... wenn dich keiner anschaut ... dann stell es Dir vor ... Kontakt ...

Es gibt natürlich Musiker und Schauspieler ... deren Image ... Vorschusslorbeeren den Kontakt selber nicht mehr brauchen ... ihn gar meiden ... Vorgruppen sollen das Publikum peppen.

Wenns Publikum nicht mitgeht ... wird es zäh ...
Einen finden der Mitgeht und wenns ne Schwester ist ... es reicht einer ... das kann sich auf die anderen übertragen. Kontakt herstellen.

Für den Redner wird es bodenlos, wenn er in seinen persönlichen Fall geht, "was es in ihm auslöst", Druck in Brust, Kehle, Stirn, weiche Knie ... er schweift ab ... ist in seinem persönlichen Thema und schon beginnt das Publikum seine Energie zu ziehen.
Sobald jemand in seinen persönlichen Fall geht, verliert er die Übersicht, ist nicht mehr wirklich auf empfang, sondern getroffen und er wird das Opfer von tausenden unsichtbaren Tentakeln ... torkelt ... und bringt nur noch wenig hervor, bzw. kein Wort mehr, ist geschwächt und versucht sich zu wehren, sich durchzusetzen, das raubt noch mehr Kraft ... Wenn das Publikum nicht mitgeht, dann Orientation auf den Tontechniker oder Mitmusiker, entweder es klappt noch mal ... oder es führt zum Abbruch.
Energie ziehen ... das kann da ganz schnell geschehen.
Es gibt Menschen die machen das mit Methode ... ignorieren ihr Gegenüber und ziehen so um so mehr Aufmerksamkeitsenergie von dem ab ... Energie sauger ... der Andere bemüht sich um so mehr gute Sachen zu sagen oder zu tun, er will Anerkennung und wird abhängig von dem Ignoranten.
Oder Klingelknöpfchen beim Gegenüber drücken, beleidigen, schlechtmachen ... der andere protestiert, wehrt sich ... und schon sitzt er in der energetischen Falle ... des Energiesaugers.
Alte und Kranke ziehen von anderen die Lebensenergie. Nicht bösartig, nicht vorsätzlich.

Das kann man nur an sich selber erfahren, wenn man mit Publikum gearbeitet hat und wenn es "nur" als ein Laiendarsteller im Theaterstück ist.
Meister sind die alten Entertainer ... Youtube Videos kucken ... P.Frankenfeld, H.Erhard, HJ:Kulenkampf, Jauch und Gottschalk ... Augenkontakt zum Publikum ... so läßt sich die Interaktion lenken ...


Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.05.2008 22:47
#17 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten
Interessant. Was ist der wichtiste Aspekt in den Augen des großen Entertainers?

Sein sicheres Auftreten oder sein Vertrauen in das Gegenüber, welches er dem Zuschauer durch die Augen vermittelt?



Roksi ..........................................................TM 003

Rembrand Offline



Beiträge: 263

20.05.2008 22:59
#18 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten


DU BIST DER BESTE MENSCH

und das schließt nun wirklich nicht aus, dass ich auch der Beste Mensch bin.

Wer die als Methode benutzt bricht schnell ein, bekommt nicht viel rüber, wirkt schleimig, verlogen und Hinterhältig ... was man üblicher weise "Den Scheinheiligen" nennt.


Alle Menschen brauchen Anerkennung.
Freuen sich über das Gefühl "schön das Du da bist" ... kommt nur ehrlich rüber, wenn man Menschen mag.
Dann kann man auch in die Augen schauen.
Jemand der uns nicht in die Augenschauen kann ... dem Mißtrauen wir.
Das bemerken wir allerdings nicht, wenn wir selber dem anderen nicht in die Augen schauen.

Für sein Publikum ganz da sein.
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.05.2008 23:15
#19 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten
Zitat von Rembrand
DU BIST DER BESTE MENSCH
Es ist aber enorm schwer, dies unehrlich zu vermitteln... Jou, wenn man das versucht, dann ist man schnell entlarvt.

Also besitzen die großen Entertainer wirklich so etwas wie großes Herz?

Oder fehlt da heute das physische Dabei-Sein?

Ist das physische Dabei-Sein noch exakter?

Denn im Fernsehen, welches nichts anderes, als bewegte Bilder ist, kann man auf eine Art und Weise wirken. Aber ob in RL auf der Bühne der gleiche Effekt erzielen lässt.... ist die große Frage...

Es lebe der Fernseh-Zeitalter!



Roksi ..........................................................TM 003

Rembrand Offline



Beiträge: 263

20.05.2008 23:30
#20 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten




Es gibt ne Menge was man von dem Tommy lernen kann
Publikum lieben ... er zeigt es in der Life-show ... und er kann einen ganze Menge mit dem Publikum machen ... man vertraut ihm ... er wirkt nicht hinterhältig oder schadenfreudig.
Er spricht mit dem Publikum als wäre es eins.
Und er macht es für das Publikum, nicht für sich.
Nicht ich will Anerkennung ... er gibt Anerkennung, Publikum, Gäste, etc.
Und er nimmt die Anerkennung an ... den Applaus.
Du bist der Beste Mensch
Geht nur mit "Ich bin der Beste Mensch", ohne es zeigen zu müssen.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

20.05.2008 23:45
#21 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

Zitat von Rembrand
er zeigt es in der Life-show ...
Wie viele Menschen sind in dieser Life-Show ihm tatsächlich so nahe (einige Meter), um seine Augen tatsächlich sehen zu können?

Alle Shows dieser Art (Massen-Auftritte) sind nicht viel besser als Fernsehen.

Oder kann ein Zuschauer von 100m Entfernung dem Entertainer in die Augen direkt schauen? Nein, er guckt auf die Riesenleinwand.

In Antwort auf:
Es gibt ne Menge was man von dem Tommy lernen kann
Allerdings!



Roksi ..........................................................TM 003

Rembrand Offline



Beiträge: 263

21.05.2008 10:25
#22 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten


... wie auch immer ...
nehmen wir das Beispiel Theater ...
Die Schauspieler ... obwohl sie sich untereinander in Dialogen aufeinander beziehen ... beziehen doch auch das Publikum mit ein ...
So ist es mit dem Publikum in der Halle der Life show auch .... er schaut ... es ist nun nicht wesentlich nur 80cm entfernt zu sein ... erstens bilden nach kurzer zeit die vielen Menschen im Raum ein Feld, zweitens sind alle im Raum mit ihm verbunden.
Diese Info transportiert sich über die Bildschirme ... er schaut klar und offen in die Kammera ... auch wenn die Zuschauer nicht in der Halle sitzen ... sind sie Verbunden ... je nach emotionaler Intensität ...
Heitere Sprüche, sensationelle Fähigkeiten ...

Rembrand Offline



Beiträge: 263

21.05.2008 10:31
#23 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

In Antwort auf:
Oder kann ein Zuschauer von 100m Entfernung dem Entertainer in die Augen direkt schauen? Nein, er guckt auf die Riesenleinwand.


Es reicht wenn Thommy schaut ... in die Augen ... schaut was da ist ...

Aber ... es ist nur eine Empfehlung, für Auftritte vor Publikum.
Es reicht aber auch in der kleineren Gruppe, mit allen Beteiligten einen solchen Kontakt aufzubauen.
Unterstreicht einfach nur die Wichtigkeit des Augenkontaktes.

Alice im Wunderland Offline




Beiträge: 98

21.05.2008 10:37
#24 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten
Zitat von Roksi
Ist das Sehen in die Augen des anderen Menschen der s.g. 6. Sinn?




Welche Information genau wird durch Augen genau durchgegeben? Welche "Ebene" hat diese? Eines der 5 bekannten Sinne "Sehen" reicht hier eindeutig nicht aus, um die Palette zu beschreiben.

Wird durch Augen die Gefühlswelt übermittelt?
- wäre jetzt meine Frage... Sind Augen der Transfermittel der Gefühle/Emotionen?


durch die Augen kann man so einiges sehen, aber genauso in der Körpersprache, die finde ich
noch authentischer, weil unbewusster..jede geste und bewegung hat da seinen
Rückschluss, ich persönlich finde das spannender als die augen...
die meisten menschen haben eh stumpfe augen die ihren glanz verloren haben...

denn wenn ich zb. nicht möchte das jemand etwas in meinen augen sieht, kann
ich das kontrollieren, ich hab dann einen allerweltsblick, uneinsehbar...

das hat auch was mit bewusstsein zu tun, unbewussten menschen kann man ganze
seiten aus ihren augen lesen...

____________________________________________

Jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise ...

green Offline




Beiträge: 169

21.05.2008 11:26
#25 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

Zitat von Alice im Wunderland
denn wenn ich zb. nicht möchte das jemand etwas in meinen augen sieht, kann
ich das kontrollieren, ich hab dann einen allerweltsblick, uneinsehbar...

das hat auch was mit bewusstsein zu tun, unbewussten menschen kann man ganze
seiten aus ihren augen lesen...

...huch ... ich entwickle seit Jahren daran, mich durchschaubarer zu machen .... Verschlossenheit kommt mir eher wie ein Trick des Unbewussten vor ....

Greenbonoboland

Die Moira Offline




Beiträge: 230

21.05.2008 11:33
#26 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

Zitat von green
Zitat von Alice im Wunderland
denn wenn ich zb. nicht möchte das jemand etwas in meinen augen sieht, kann
ich das kontrollieren, ich hab dann einen allerweltsblick, uneinsehbar...

das hat auch was mit bewusstsein zu tun, unbewussten menschen kann man ganze
seiten aus ihren augen lesen...

...huch ... ich entwickle seit Jahren daran, mich durchschaubarer zu machen .... Verschlossenheit kommt mir eher wie ein Trick des Unbewussten vor ....


Hihi...
als ich das von alice las...
dachte ich fast das gleiche...
und wollte schon die Tastatur zücken...
und hab aber erst noch deine Antwort gelesen...
womit sich das dann erledigt hat...
ich werde eh immer so romanmäßig ausschweifend...

Liebe Grüße,

Die Moira

Alice im Wunderland Offline




Beiträge: 98

21.05.2008 11:43
#27 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

Zitat von green
Zitat von Alice im Wunderland
denn wenn ich zb. nicht möchte das jemand etwas in meinen augen sieht, kann
ich das kontrollieren, ich hab dann einen allerweltsblick, uneinsehbar...

das hat auch was mit bewusstsein zu tun, unbewussten menschen kann man ganze
seiten aus ihren augen lesen...

...huch ... ich entwickle seit Jahren daran, mich durchschaubarer zu machen .... Verschlossenheit kommt mir eher wie ein Trick des Unbewussten vor ....


alles ein indivdueller entwicklungsprozeß ich
war früher ein Seelchen von Mensch voller liebe und Hingabe,
mir konnte man sofort alles ansehen...
und meine erfahrungen damit waren keine guten, also hab ich es umgekehrt
nun kann ich wesentlich leichter mit mir leben...
und wer wirkliches ineresse an mir hat, dem zeige ich mich auch..
nur Kreti und Pleti eben nicht mehr....

____________________________________________

Jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise ...

Rembrand Offline



Beiträge: 263

21.05.2008 12:27
#28 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten


Der Blick als Mimik ... die Gestik ist verbiegbar ... Gesichtszüge.
Sind trainierbar ... Schauspieler, Politiker ... üben da ne Weile und täuschen vor ...



Die Augen scannen ... alles, selbst wenn einer ne Schweißerbrille auf hat ...

Die Moira Offline




Beiträge: 230

21.05.2008 13:20
#29 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten

Zitat von Rembrand
Der Blick als Mimik ... die Gestik ist verbiegbar ... Gesichtszüge.
Sind trainierbar ... Schauspieler, Politiker ... üben da ne Weile und täuschen vor ...



Die Augen scannen ... alles, selbst wenn einer ne Schweißerbrille auf hat ...


Sehe ich auch so...
Mimik und Körpersprache sind trainierbar...

Augen KÖNNEN nicht lügen...unmöglich...!!!

Liebe Grüße,

Die Moira

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

21.05.2008 13:43
#30 RE: Der Augen-Blick Zitat · antworten
Ich überlege jetzt, wie das Alice gemeint hat...

Es ist auf jeden Fall so, dass man bewußt die Gestik und Mimik (alles Muskelnaspekte) einüben und trainieren kann.

Was mich aber bei Alice´s Schilderung nachdenklich macht... Ja, dieses "stumpf schauen" haben die Menschen tatsächlich. Etwas ist wie "erlöschen" in den Augen. Oder sie "schlafen". Um in den Augen zu lesen, müssen sie erst Mal geweckt sein, vermute ich. Zwar nicht unbedingt bewußt, aber zumindest müssen die Augen offen sein.

Wo ist wohl dieser feine Unterschied - wenn der Mensch zwar unbewußt ist, aber die Augen auf hat... Ist es wohl der Moment, wo man noch keine solche Wand vor dem eigenen Inneren gebaut hat, wie im Falle man ist unbewußt und schläft.

Das bringt mich auf den Gedanken, die bekannten Eso-Begriffe "schlafen" und "unbewußt sein" zu trennen. Denn normaler Weise tun wir darunter fast das Gleiche verstehen. Aber hier könnte wohl dieser feine Unterschied liegen.

Also "schlafen" oder "nicht geweckt sein" bedeutet, dass man in den Augen des Menschen gar nicht lesen kann, weil da nix zu lesen gibt. Ist auch logisch - beim Schlafen findet keine Aktion statt, was soll man da noch lesen.

Und beim "unbewußt sein", aber "Augen bereits offen haben" heißt es dann, dass Aktion stattfindet, aber unbewußt. Dabei kann man in Augen des Menschen bereits lesen, weil er ja sie auf hat, weil er ja nicht mehr schläft. Aber er ist unbewußt - und das kann man eben auch rauslesen.



Roksi ..........................................................TM 003

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor