Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.777 mal aufgerufen
  Baumkulte, Pflanzenmedizin
Seiten 1 | 2 | 3
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

14.04.2008 22:50
Rosenkult Zitat · antworten
So, hier kommen die Rosen rein.



Meine haben leider keine Namen. Ich habe dumme Angewohnheit, alle Schildchen nach dem Pflanzen wegzuschmeißen - ich kann dieses Plastikzeugs nicht sehen... Abgesehen davon, vermute ich, dass die Pflanzen ihre eigenen Namen haben - unabhängig von den Namen, welche ihnen von Menschen gegeben werden.



Roksi ..........................................................TM 003

Angefügte Bilder:
Rose2.JPG   Rose3.JPG   Rose4.JPG  
Astroharry Offline



Beiträge: 119

15.04.2008 11:18
#2 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Hi Roksy,

alle Rosen haben natürlich Namen, die ihnen von ihren Züchtern gegeben wurden.
Ich weis alle Namen meiner Rosen auswendig und ich habe sie auch aufgeschrieben, sollte ich mal eine vergessen haben.
Normalerweise nennt man zur eindeutigen Identifizierung auch noch den Züchter und das Jahr, als sie erstmals heraus kam.

ZB. Schnewittchen, Kordes, 1958

Wäre eine vollständige Bezeichnung für eine Rose. Man macht das, damit man sie nicht verwechselt. Du möchtest ja auch nicht mit allen anderen Roksy's verwechselt werden und daher gibt es noch den Familiennamen und das Geburtsdatum.

Es gibt auch Rosenfamilien. Z.B. Polyantha-Rosen oder Remonant-Rosen oder Portland-, China-, Tee-, Damaszener-Rosen usw.
Kenn man die Eigenschaften der Familien, kann man auf die Eigenschaft der Einzelrose schließen, schon bevor man sie auswählt.

Und man unterscheidet sie von ihrer Wuchsart. Kletter-, Rambler-, Strauch-, Edel-, Zwerg-, Bodendecker-Rosen usw.
Auch da gilt wieder. Die Wuchsart der Rose hilft dabei sie im Garen richtig zu platzieren.

Kletterrosen
Brauchen ein Klettergerüst. Sie ranken an Pergolen, Rosenbögen oder Wänden und bedecken sie.
Sie blühem meist mehrmals.

Ramblerrosen
Klettern sehr hoch, wuchern geradezu, können unter Bäume gepflanzt werden und ranken oft bis zu 10m in die Höhe.
Sie blühen meist einmal, dafür aber überreich.

Strauchrosen
Werden so zw. 80cm bis zu 2m hoch und bilden kleine Sträucher.
Man setzt sie einzeln oder in einer Gruppe zu max. 3 Stück mit 40cm abstand, so dass ein großer Busch draus werden kann.
Abstand zu anderen Rosen ist mind. 1m

Edelrosen
Wachsen meist straf aufrecht und man setzt sie in Gruppen, da sie schlank sind.

Zwergrosen und Bodendecker
Sie blühen meist üppig, bleiben aber niedrig 10-50cm und bedecken eine mehr oder weniger große Fläche. Man setzt sie ebenfalls in Gruppen.

Gruß Harry

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

15.04.2008 11:22
#3 RE: Rosenkult Zitat · antworten

O´k, ich werde nächstes Mal die Namen aufschreiben.

Ich habe noch vom Vorgänger irgendwelche alten Sträuche, die ziemlich seltsam abgeschnitten waren. Diese sind jetzt umgepflanzt. Bin gespannt, was daraus wird. Mache dann Bilder, wenn sie blühen.


Was ist unbedingt wissen wollte:
Kennst Du die Gründe, warum Rosen Mehltau bekommen?



Roksi ..........................................................TM 003

Astroharry Offline



Beiträge: 119

15.04.2008 11:32
#4 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Habe an die 30 Sorten an Rosen und inzwischen 10 Jahre Erfahrung. So leicht macht mir kein Gärtner mehr was vor.
Allerdings habe ich nicht den idealen Boden für Rosen, so dass ich mir immer wieder schwer tue eine üppige Blüte zu bekommen.
Inzwischen grabe ich tiefe Löcher für neue Rosen (80cm bis 1m) und mische den Lehmboden mit der darüber liegenden Gartenerde auf. Das brauchen Rosen unbedingt, da sie sich nur wohl fühlen, wenn sie senkrecht in die Tiefe wurzeln können.

Ideal wäre eine schwere Acker-Erde mit einer Bodentiefe von 1-2m.
Oft kommt man nach 30-50cm schon auf eine Steinschicht. Wenn Lehm auftaucht, dann wäre das ideal für Rosen, aber man muss diesen schweren Lehmboden lockern und mit Erde aufmischen.

Habe noch Bilder von letztem Jahr.

Leider kann ich deine Rosen nicht recht identifizieren, die Farben sind unspezifisch. Man kann Rosen auch umpflanzen oder den Boden verbessern. Sie brauchen aber idealer Weise 3-4 Std Sonne pro Tag.
Es gibt aber Sorten, die vertragen keine Hitze und andere wieder schon. Manche mögen mehr Sonne, manche weniger.

Wichtig bei der Sortenwahl ist, dass sie
-Resistent sind gegen Sternrußtau und Mehltau,
-dass sie Regenfest sind
-und Frostunempfindlich.

Ein alter Garten ist doch das Schönste. Habe auch einen alten Garten.

Gruß Harry

Saraswati Offline




Beiträge: 881

15.04.2008 11:48
#5 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Wir haben drei Sorten Rosen bei uns.
Ganz besonders schön und mit betörendem Duft
sind die Strauchrosen, welche ich am ehesten
als Freisinger Morgenröte identifizieren würde
(haben wir von den Vorgängern übernommen)
Die sieht sehr edel aus und blüht üppig.

Mein Mann macht ständig Experimente
mit Bäumen, aber auch mit Rosen.
Er lernt am Liebsten durch Beobachtung.
Und so hat er eines Tages
als ich die Rosen zurückgeschnitten hatte,
die abgeschnittenen Stengel
in etwa 15cm lange Stöckchen geschnitten
und sie einfach am Grundstücksrand
nebeneinander in die Erde gesteckt...

Erstaunlicherweise haben sich fast alle
zu neues Rosensträuchern entwickelt!
Und sie sehen genauso edel aus
und haben den selben kräftigen Duft...

Er wurde gefragt, wie er das macht
und er sagte: gießen und beten...
(Sie einzeln liebevoll wahrnehmen)

Saraswati

Astroharry Offline



Beiträge: 119

15.04.2008 12:00
#6 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Ja, da habt Ihr ja wirklich was Besonderes.
Es handelt sich bei Stecklingen um eine Rose ohne Veredelungsstelle.

Normalerweise setzt mal auf einen Wildrosenstock eine veredelte Sorte.
D.h. eine solche Rose hat als Wurzelstock eine Wildrose und ist daher sehr stark im Wachstum. Sie braucht das um sich durch den Boden wurzeln zu können. Dieser starke Wurzelstock liefert daher die Wuchskraft und die Fähigkeit, sich auch in harten Boden eingraben zu können (Oft aber erst nach vielen Jahren, daher lieber den Boden tiefgründig lockern). Besonders bei Kletterrosen ist der wilde Wurzelstock wichtig für die Wüchsigkeit der Rose.


Freisinger Morgenröte (Hier nach tagelangem Dauerregen) ist eine super Sorte, habe ich auch. sie blüht fast ständig und ist absoluit Regenfest. Hat ein wunderbares Farbspiel. Nachteil: Sie ist etwas anfällig für Sternrußtau und steht oft im Herbst ohne Blätter da. Ich scheneide sie dann immer ab. Nächste Jahr kommt sie um so kräftiger.

Gruß Harry

Saraswati Offline




Beiträge: 881

15.04.2008 12:07
#7 RE: Rosenkult Zitat · antworten

Das eben wunderte mich,
da die Originalrose veredelt aussieht.
Sie zeigt sich nun aber auch kräftig
aus dem Stecklingsdasein raus...

Eine Kletterrose hab ich gebracht.
Die brauchte etwa zwei Jahre,
bis sie sich eingelebt hatte.
Nun wächst sie allerdings auch üppig.
Das Haus ist nun links von Weinreben,
rechts von Rosen eingehüllt...
ist schön im Sommer...

Saraswati

Astroharry Offline



Beiträge: 119

15.04.2008 12:09
#8 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Zwei Jahre ... und wächst jetzt kräftig ... hmm, interessant, bin erstaunt

Freisinger Morgenröte nach tage langem Dauerregen
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

15.04.2008 12:15
#9 RE: Rosenkult Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
Und so hat er eines Tages
als ich die Rosen zurückgeschnitten hatte,
die abgeschnittenen Stengel
in etwa 15cm lange Stöckchen geschnitten
und sie einfach am Grundstücksrand
nebeneinander in die Erde gesteckt...

Erstaunlicherweise haben sich fast alle
zu neues Rosensträuchern entwickelt!
Interessant. Das werde ich nächstes Mal ausprobieren. Wann genau müssen die Rosen denn zurückgeschnitten werden? Herbst? Winter? Frühling?

Wie ich gehört habe, dürfen so was an 5 Trieben gelassen werden?



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

15.04.2008 12:17
#10 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Zitat von Saraswati
Das Haus ist nun links von Weinreben,
rechts von Rosen eingehüllt... ist schön im Sommer...


Bitte in der richtigen Jahreszeit Bilder nicht vergessen zu machen.

Und dann hier reinstellen. :-)



Roksi ..........................................................TM 003

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

15.04.2008 12:24
#11 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Noch eine in meinem Fotoarchiv ausgegraben:



Roksi ..........................................................TM 003

Angefügte Bilder:
R2.JPG  
Astroharry Offline



Beiträge: 119

15.04.2008 16:25
#12 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Man schneidet von verblühten Rosenblüten etwa zwei bis drei Blattansätze eines Zweiges weg, so dass die kommenden Triebe, auch "Augen" genannt, möglichst nach außen stehen.
Immer so schneiden dass die neuen Triebe nach außen wachsen.

Das neu Austreiben nach der Blüte nennt man "Remontieren". Hier haben viele Rosen eine Blühpause von Tagen oder Wochen. Es gibt auch Dauerblüher, da kommen schon neue Blüten, noch bevor die alten verblüht sind.

Eine Schöne weiße Rose ist das. Kann aber nicht sagen, welche es ist.

Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

15.04.2008 19:24
#13 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Also Du meinst jetzt Schnitt mitten im Sommer, oder? Wenn die Rosen ihre erste Blüte gehabt haben...



Die Weisse Rose habe ich irgendwo fotografiert. Die anderen stammen aus meinem Garten.



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati Offline




Beiträge: 881

16.05.2008 15:44
#14 RE: Rosenkult Zitat · antworten
Die erste Rose ist gestern aufgegangen (Kletterrose)


Da ist sie:

Saraswati

Angefügte Bilder:
rosen2.JPG  
Roksi Offline

Admin


Beiträge: 2.137

16.05.2008 18:14
#15 RE: Rosenkult Zitat · antworten

Jetzt schon??

*auf-eigene-mit-zweifel-guck*

Also bis meine aufblühen, dauert noch bestimmt Wochen. Wir sind viel zu weit oben - hier ist es kälter und alles blüht mind. 2 Wochen später. Einziger Vorteil: wenn bei allen schon alles abgeblüht ist, stehen hier die Gärten noch in Blüte.



Roksi ..........................................................TM 003

Seiten 1 | 2 | 3
Frucht-voll »»
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor