Sie sind noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grenzen-Wissenschaften

Uebersicht   Letzte Beiträge   Suche   Registrieren   Login   Kalender   Fotogalerie   FAQ
Willkommen
Bitte hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.547 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Sprache Sortierung : Alte Beiträge zuerst
Seiten : 1 | 2
VORWÄRTS »
Philippe


Beiträge: 127

15.02.2008 12:20

Multilingualismus Zitat · antworten
dieses thema ist für mich äusserst interessant.
wie roksy bin ich zweisprachig, eigentlich dreisprachig, aufgewachsen.

meine muttersprache ist französisch.
die umgangssprache als kind und erwachsener war französisch und allemannisch/keltisch.
heute lebe ich in italien und italienisch ist zu meiner umgangsprahe geworden.

wie kann ich mich denn festlegen, da ich von verschieden sprachlichen kulturen geprägt bin.
hier in italien werden wörten noch zusätzlich durch gesten unterstrichen/begleitet,
eine paralelle zeichensprache.

auch die durchmischung meines sprachempfindens ist multikulturell.
so stellt sich für mich die frage wie gültig diese, wirklich sehr interessanten einblicke in die deutsche sprache, sind.


sind sie nur gültig für deutsch geprägte menschen.
wie verhällt sich das das empfinden einer sprache, auf multikultis....



philippe


Der Microkredit
der grosses bewirkt
http://www.kiva.org

Saraswati


Beiträge: 881

15.02.2008 12:23

Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Philippe

auch die durchmischung meines sprachempfindens ist multikulturell.
so stellt sich für mich die frage wie gültig diese, wirklich sehr interessanten einblicke in die deutsche sprache, sind.


sind sie nur gültig für deutsch geprägte menschen.
wie verhällt sich das das empfinden einer sprache, auf multikultis....




Voll spannendes Thema auch für mich...
Würde ich gerne extra behandeln...

Saraswati

Astroharry


Beiträge: 119

15.02.2008 12:36

Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Philippe
dieses thema ist für mich äusserst interessant.
wie roksy bin ich zweisprachig, eigentlich dreisprachig, aufgewachsen.

meine muttersprache ist französisch.
die umgangssprache als kind und erwachsener war französisch und allemannisch/keltisch.
heute lebe ich in italien und italienisch ist zu meiner umgangsprahe geworden.

wie kann ich mich denn festlegen, da ich von verschieden sprachlichen kulturen geprägt bin.
hier in italien werden wörten noch zusätzlich durch gesten unterstrichen/begleitet,
eine paralelle zeichensprache.

auch die durchmischung meines sprachempfindens ist multikulturell.
so stellt sich für mich die frage wie gültig diese, wirklich sehr interessanten einblicke in die deutsche sprache, sind.


sind sie nur gültig für deutsch geprägte menschen.
wie verhällt sich das das empfinden einer sprache, auf multikultis....





Wenn Du deine italienischen Wurzeln suchst, dann erinnere dich an Franz von Asisi. Möglicherweise hat er etwas über Sprache geschrieben.

Das Italienische ist beinahe noch original Latein.
Hebräisch ist die Ursprache. Sie ist wie der Stamm aller Sprachen.
Dann das Griechische und das Lateinische !
Du kannst im Lateinischen die Selben Wurzeln finden wie im Deutschen.
Das Deutsche Wort Fenster (Lat. Fenestra), Pforte (Lat. Porta),
Es gibt kaum eine Sprache, die so tiefe Spuren im Deutschen hinterlassen hat, wie Latein.

Also wir schöpfen beide aus einer Kanne

Gruß Harry

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

15.02.2008 12:50

Multilingualismus Zitat · antworten

Zu meinem sprachlichen Gebrauch:

Ich bin einsprachig aufgewachsen. Deutsch ist bei mir angelernt: aus der Schule und aus der Uni.

Meine Muttersprache ist Russisch. Allerdings lebte ich bereits als Kind in der DDR - ca. 5 Jahre. Dort habe ich zum ersten Mal die deutsche Sprache gehört und es war "Liebe auf das erste Wort" sozusagen. Aber ich hatte dort keine Möglichkeit gehabt, Deutsch zu lernen, weil die Russen in der DDR sehr abgeschottet lebten. (eine Analogie zu den Amerikanern in Westdeutschland).

Interssanter Weise haben auch meine Eltern das gleiche Gefühl zu der deutschen Sprache: sie finden den Klang einfach schön. Meine Eltern beherrschen allerdings kein Deutsch.



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati


Beiträge: 881

18.02.2008 08:52

Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Philippe
allemannisch/keltisch.



Hi Philippe,

weißt du was über den allemanisch-keltischen Zusammenhang?

Ich bin ja in allemanischer Umgebung aufgewachsen,
ganz nahe am Elsass...
und verstehe das Allemanische...
Sind da keltische Elemente mit drin?

Saraswati

Saraswati


Beiträge: 881

18.02.2008 09:12

Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Philippe


meine muttersprache ist französisch.
die umgangssprache als kind und erwachsener war französisch und allemannisch/keltisch.
heute lebe ich in italien und italienisch ist zu meiner umgangsprahe geworden.



Wir haben in meiner Kindheit mal eine elsässische Familie besucht.
Die Erwachsenen sprachen Allemanisch,
aber die Kinder sprachen französisch...

Ich hörte völlig fasziniert zu,
denn ich konnte mir absolut nicht vorstellen,
wie man sich mit diesen seltsamen Lauten verständigen sollte...
Auf einem gemeinsamen Spaziergang lernte ich ein Wort:
Coccinelle (sprich: Koxinell), das bedeutet Marienkäfer.
Das Wort fand ich wunderschön und geheimnisvoll.
Ab da, war mein Interesse für diese Sprache geweckt.

Es dauerte nicht lang, da brachte mir das Schicksal
ein Mädchen aus Paris, welches eine Austauschfamilie suchte
die blieb in den Ferien gleich für drei Wochen bei uns ...
Daraus entstand eine Freundschaft, die bis heute hält.
Jedes Jahr verbrachte ich die Osterferien bei ihr
und sie drei Sommerwochen bei uns.
In Deutschland sprachen wir deutsch
in Frankreich nur französisch.
Erst war es anstrengend
aber bald wurde es leicht und fließend...


Durch meine deutsch-türkische Ehe
kam die türkische Sprache in mein Leben.
Da fehlt mir zwar noch einiges an Wortschatz
aber ich spreche das Wenige fast akzentfrei,
kann mich also gut einfühlen in die
Ausdrucksqualität des Türkischen.


Mein Mann spricht sehr gut deutsch
was den Wortschatz betrifft,
Grammatik und Aussprache
bleiben aber konstant fehlerhaft.
Er sagt:
Wenn ich die deutsche Aussprache nachahme,
fühle ich mich mir selber fremd.

Das halte ich für eine Schlüsselaussage.
Der Selbstausdruck braucht bestimmte Klänge.

Ich liebe es,
zwischen den Ausdrucksformen zu swichen,
so, wie mich verschiedene Musikstile inspirieren.
Aber jede ist doch eigen...

Saraswati

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

18.02.2008 10:04

RE: Multilingualismus Zitat · antworten

Ist "Allemanisch" ein Dialekt? Offensichtlich mit Französisch verwandt?



Roksi ..........................................................TM 003

Saraswati


Beiträge: 881

18.02.2008 10:16

RE: Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Roksenia
Ist "Allemanisch" ein Dialekt? Offensichtlich mit Französisch verwandt?



Allemanisch ist ein deutscher "Dialekt", von dem auch das Schweizerische geprägt ist.
Im Elsass wird deswegen auch Allemanisch gesprochen, weil der Grenzbereich westlich des Rheins im Süden zeitweise deutsch und zeitweise französisch regiert war.
Ein umkämpftes Gebiet...

Saraswati

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

18.02.2008 10:28

RE: Multilingualismus Zitat · antworten

Danke für die Info!



Roksi ..........................................................TM 003

Philippe


Beiträge: 127

18.02.2008 11:14

RE: Multilingualismus Zitat · antworten
Zitat von Saraswati
Zitat von Philippe
allemannisch/keltisch.



Hi Philippe,

weißt du was über den allemanisch-keltischen Zusammenhang?

Ich bin ja in allemanischer Umgebung aufgewachsen,
ganz nahe am Elsass...
und verstehe das Allemanische...
Sind da keltische Elemente mit drin?




ciao saraswati

der allemannische dialekt, also raum basel- baselland elsass oder freiburg ist überwiegend allemannisch geprägt.
keltische hinweise findet man in ortsnamen, berge, flüssen oder wälder.
die sprache selbst ist fast ausschliesslich allemannisch geprägt. wobei das elsäsisch verloren geht, leider.

ich selbst bin 5 km von der grenze zum elsass und dem badenerland aufgewachsen. leicht zu erraten, dass ich aus basel komme. nach dem franz. baseldytsch als umgangssprache.
basel hat seinen namen vom basilisken, der mytische drachen mit hahnenkopf, rhein od. rhy ist vermutlich keltischer ursprung. die traditionell vogel gryff, ein Greif in schwerem Schuppenpanzer,der wilde mann mit seinen äpfel und tannebaum und der leu, löwe, ein fest der kleinbasler, keltischem ursprungs und heute noch gefeiert.
die schweiz, „Confederatio Helveticorum“, etc hat noch sehr viele keltisch geprägte bräuche, alphorn, jodeln, fasnacht, etc.
kanton, ist keltischer ursprung, eine hundertschaft, 100 döfer, weiler, bildeten eine gemeinschaft, bezirk.
die mythischen drei belchen, das belchendreieck, keltisch od. gar vorkeltisch. die silbe bel- wird der sonne zugeordnet, wei auch bal. so sind orte od. gegenden mit der vorsilbe bel-bal keltischen kultplätze zugeordnet. eben belchen, im elsass, badenerland und baselland. balsthal, balmdorf. etc. es sind derer viele.
dörfer mit endungen ikon- sind allemannisch, die mit ako- noch keltisch usw.

ich habe viele verwandte im ellsass, nahe basel, als kind und jugendlicher war es mein beliebtester ferien ort. bauern, bescheiden, wenn nicht arm, aber gastfreundlich und humorvoll. eben elsässer.

a tu vus le vögeli sur le birebaum, comme il a pfifft...jangeli ferme la porte, es zieht....die typische vermischung von allemannisch mit dem heute dominierenden französisch.

philippe


Der Microkredit
der grosses bewirkt
http://www.kiva.org

Saraswati


Beiträge: 881

18.02.2008 11:36

RE: Multilingualismus Zitat · antworten


Jetzt erinnere ich mich wieder, dass es in dem Dorf bei Freiburg,
wo ich aufgewachsen bin, einen keltischen Grabhügel gibt...
Sprachlich habe ich das Erbe noch nicht unter die Lupe genommen.
Danke, Philippe für deine Anregungen! Werde auch mal "horchen"...

Saraswati

sat naam

18.02.2008 11:40

RE: Multilingualismus Zitat · antworten

Dann müßtest du doch auch den Siebenfelsen im Elztal bei Yach kennen.

Saraswati


Beiträge: 881

18.02.2008 11:45

RE: Multilingualismus Zitat · antworten
Habe davon gehört,
war aber noch nicht dort...

Saraswati

Saraswati


Beiträge: 881

19.02.2008 14:44

RE: Multilingualismus Zitat · antworten

Zur Mehrsprachigkeit.
Philippe, empfindest du die unterschiedlichen Ausdrucksqualitäten der verschiedenen Sprachen, die du sprichst? Nehme ja an, dass du auch viel englisch sprichst, mit deinen befreundeten Natives...
Können manche Sprachen etwas, das andre nicht können- und umgekehrt?

Saraswati

Roksi
Admin

Beiträge: 2.137

19.02.2008 15:03

RE: Multilingualismus Zitat · antworten

Zitat von Saraswati
Zur Mehrsprachigkeit.
Philippe, empfindest du die unterschiedlichen Ausdrucksqualitäten der verschiedenen Sprachen, die du sprichst? Nehme ja an, dass du auch viel englisch sprichst, mit deinen befreundeten Natives...
Können manche Sprachen etwas, das andre nicht können- und umgekehrt?


Und was mich interessieren würde, in welcher Sprache träumst und denkst Du? Kannst Du es genau definieren? Ich weiss z.B., dass ich auf Deutsch träume (und denke). Ist echt lustig...



Roksi ..........................................................TM 003

Seiten : 1 | 2
VORWÄRTS »
 Sprung  

Atlantis
greenbonoboland
Pyramide
Sphäre der Meditation





Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor